Grün­der­preis ist „wich­ti­ge An­er­ken­nung“

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - WIRTSCHAFT -

Lie­be Le­se­rin­nen, lie­be Le­ser,

sich selbst­stän­dig zu ma­chen, Fir­men zu grün­den und sich mit ver­bes­ser­ten und neu­en Pro­duk­ten und Di­enst­leis­tun­gen auf dem Markt zu eta­blie­ren, er­for­dert ne­ben Krea­ti­vi­tät und Ide­en­reich­tum viel Mut, Ener­gie und Durch­hal­te­ver­mö­gen. Der jähr­lich ver­lie­he­ne „Grün­der­preis von Schwä­bisch Media“ist da­bei ei­ne wun­der­ba­re Ge­le­gen­heit für Un­ter­neh­mens­grün­de­rin­nen und -grün­der, sich öf­fent­lich und me­di­en­wirk­sam zu prä­sen­tie­ren. Da­her ha­be ich auch in die­sem Jahr sehr ger­ne die Schirm­herr­schaft für den „Grün­der­preis von Schwä­bisch Media“über­nom­men. Mit sei­nen Pro­duk­ten, Lö­sun­gen und Di­enst­leis­tun­gen liegt Ba­den-Würt­tem­berg bun­des­weit an der Spit­ze. „Ma­de in Ba­den-Würt­tem­berg“ist wei­ter­hin welt­weit ge­fragt. Doch um die­sen Er­folg auch wei­ter­hin zu hal­ten und wei­ter vor­an­zu­trei­ben, braucht un­ser Land tech­ni­sche und wirt­schaft­li­che In­no­va­tio­nen. Und un­ser Land, das auch als das Land der Den­ker, Tüft­ler und Er­fin­der be­kannt ist, hat da­für als wich­tigs­te Res­sour­ce sei­ne Bür­ge­rin­nen und Bür­ger: Sie sind flei­ßig, krea­tiv und ent­schlos­sen, neue We­ge zu ge­hen, Ge­schäfts­mo­del­le zu ent­wi­ckeln und die­se mit gro­ßem En­ga­ge­ment um­zu­set­zen. Doch ist es zu­wei­len ein lan­ger und auch be­schwer­li­cher Weg, um von der Idee zum fer­ti­gen Pro­dukt zu ge­lan­gen. Der „Grün­der­preis von Schwä­bisch Media“ist hier­bei für die Grün­de­rin­nen und Grün­der nicht nur ei­ne her­vor­ra­gen­de Mög­lich­keit, sich und ih­re In­no­va­ti­on im Ver­brei­tungs­kreis der Ta­ges­zei­tung vor­zu­stel­len, son­dern bie­tet ih­nen auch fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zung für die Ge­schäfts­kon­zep­te. Ich ha­be gro­ßen Re­spekt vor al­len Grün­de­rin­nen und Grün­dern, die sich auf ein sol­ches Wag­nis ein­las­sen. Und der Grün­der­preis ist ei­ne wich­ti­ge An­er­ken­nung für al­le Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer, die sich ge­traut ha­ben, den Weg in die Selbst­stän­dig­keit zu ge­hen. Mein herz­li­cher Dank gilt der „Schwä­bi­schen Zei­tung“und al­len an der Ver­lei­hung des Grün­der­prei­ses Be­tei­lig­ten. Mit ih­rer Initia­ti­ve be­loh­nen sie krea­ti­ve Ge­schäfts­ide­en und stär­ken die Un­ter­neh­me­rin­nen und Un­ter­neh­mer in der Re­gi­on. Der Ju­ry wün­sche ich bei ih­rer Ent­schei­dung die nö­ti­ge Weit­sicht so­wie al­len 42 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern viel Er­folg. Win­fried Kret­sch­mann

Mi­nis­ter­prä­si­dent des Lan­des Ba­den-Würt­tem­berg

FO­TO: STAATSMINISTERIUM BA­DEN-WÜRT­TEM­BERG

Mi­nis­ter­prä­si­dent Win­fried Kret­sch­mann ist Schirm­herr vom „Grün­der­preis von Schwä­bisch Media“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.