Män­ner be­sin­gen die Ber­ge, den Wein und die Lie­be

Der Män­ner­ge­sang­ver­ein St­ein­hil­ben ver­an­stal­tet ei­nen Se­re­na­den­a­bend

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - ALB/LAUCHERT -

ST­EIN­HIL­BEN (häs) - Ei­nen er­fri­schen­den Se­re­na­den­a­bend ha­ben die vie­len Gäs­te am Sams­tag ge­nos­sen, die der Ein­la­dung des Män­ner­ge­sang­ver­eins St­ein­hil­ben ge­folgt wa­ren, um im Gar­ten vor dem Pfarr­heim den Lie­dern zu lau­schen. Wie die Gast­ge­ber, hat auch der ein­ge­la­de­ne Män­ner­chor des Sän­ger­bun­des Lich­ten­stein sei­ne Lie­daus­wahl un­ter das Mot­to „Ber­ge, Wein und Lie­be“ge­stellt.

Ge­ball­ter Män­ner­chor-Sound mit Gän­se­h­aut­fak­tor er­klang beim fast 40 Sän­ger star­ken Ge­samt­chor bei­der Män­ner­chö­re mit wohl­be­kann­ten Klas­si­kern wie „La Mon­tan­a­ra“, „Abend­frie­den“oder „Ba­jaz­zo“. Voll war der Klang der Bäs­se, die das Fun­da­ment leg­ten für die Te­nö­re, die ih­re Me­lo­die­stim­me si­cher führ­ten und die Mit­tel­stim­men, die für den har­mo­ni­schen Wohl­klang sorg­ten. Beim Ge­samt­chor wech­sel­ten sich die Di­ri­gen­tin des Gast­cho­res, Chris­ti­na Sta­n­eker, und der Di­ri­gent des Gast­ge­bers, Egon Rupp, ab.

Mit „Grie­chi­scher Wein“, „I sing a Li­ad für di“und „My Way“hul­dig­ten die Lich­ten­stei­ner Sän­ger ge­pflegt Lie­be und Wein, um an­schlie­ßend den „Slo­we­ni­schen Wein­strauß“zu über­rei­chen und zu­letzt in „Ich weiß ein Fass in ei­nem küh­len Kel­ler“so­gar Wein und Lie­be zu ver­ges­sen und sich nur noch des Fas­ses zu er­in­nern. Der Män­ner­ge­sang­ver­ein St­ein­hil­ben wid­me­te sich der Lie­be und den Ber­gen. In „Ich bin frei wie der Wind in den Ber­gen“, „Sonn­tag­mor­gen in den Ber­gen“, „Hin­un­ter ins Tal“oder dem vom ge­sun­ge­nen Glo­cken­klang ge­präg­ten „Das Ave Ma­ria der Ber­ge“be­san­gen die Män­ner ih­re Lie­be zu den Ber­gen, teils in Ori­gi­nal­spra­che er­klang das „slo­we­ni­sche Lie­bes­lied“, Zun­gen­fer­tig­keit er­for­der­te „Ma­la mo­ja“. Das ge­or­gi­sche Lie­bes­lied „Su­liko Feins­lieb­chen“ge­hört eben­falls fest ins St­ein­hil­ber Re­per­toire.

Den Rah­men des Kon­zerts bil­de­ten zwei Lie­der um die Freund­schaft: Hat­te der Män­ner­ge­sang­ver­ein ein­gangs auf­ge­for­dert „Freun­de, las­set uns sin­gen“, schlos­sen die bei­den Chö­re ge­mein­sam mit dem Lied „Als Freun­de ka­men wir“.

FO­TO: STE­FA­NIE HÄUSSLER

Egon Rupp di­ri­giert bei der Se­re­na­de des Män­ner­ge­sang­ver­eins St­ein­hil­ben den gast­ge­ben­den Chor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.