In­te­gra­ti­ons­be­auf­trag­ter soll hal­be Stel­le er­hal­ten

Stadt Meß­kirch wird mit Krau­chen­wies und Ostrach über Zu­sam­men­ar­beit für gan­ze Stel­le ver­han­deln

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - MESSKIRCH - Von Chris­toph War­ten­berg

MESSKIRCH - Ein­stim­mig hat der Meß­kir­cher Gemeinderat be­schlos­sen, ei­ne 50-Pro­zent-Stel­le für ei­nen In­te­gra­ti­ons­be­auf­trag­ten für min­des­tens drei Jah­re zu schaf­fen. Die Ge­samt­kos­ten die­ser hal­ben Stel­le in Hö­he von 82 500 Eu­ro für drei Jah­re wird vom Land Ba­den-Würt­tem­berg mit 52 500 Eu­ro be­zu­schusst, so­dass für die Stadt Meß­kirch Kos­ten in Hö­he von 30 000 Eu­ro ver­blei­ben. Be­an­tragt war ei­ne För­de­rung von 100 Pro­zent.

Da Krau­chen­wies und Ostrach zu­sam­men eben­falls ei­ne hal­be Stell­te be­wil­ligt be­kom­men ha­ben, soll die Meß­kir­cher Ver­wal­tung mit die­sen Ge­mein­den über ei­ne Ko­ope­ra­ti­on ver­han­deln, so­dass ins­ge­samt ei­ne gan­ze Stel­le für die drei Ge­mein­de­ne ge­schaf­fen wer­den kann.

Da ei­ne hal­be Stel­le für ei­nen stu­dier­ten So­zi­al­ar­bei­ter kaum at­trak­tiv ist, ver­spricht man sich bei der Aus­schrei­bung ei­ner gan­zen Stel­le bes­se­re Er­folgs­chan­cen.

Haupt­amts­lei­ter Mat­thi­as Hen­le be­ton­te, dass für die­se Stel­le das En­ga­ge­ment eh­ren­amt­li­cher Hel­fer kei­nes­falls be­schnit­ten wer­den sol­le. Man stel­le sich vor, die­sen neu­en Mit­ar­bei­ter nicht nur für Flücht­lin­ge ein­zu­set­zen, son­dern für al­le aus­län­di­schen Bür­ger. Mar­ti­na Mül­her (SPD) be­grüß­te wie auch ih­re Rats­kol­le­gen, hier ei­nen An­sprech­part­ner für al­le aus­län­di­schen Mit­bür­ger zu ha­ben. Chris­ta Golz (CDU) for­der­te die Stadt­ver­wal­tung an­ge­sichts der stei­gen­den Per­so­nal­kos­ten auf, wei­te­res Geld über die Flücht­lings­pau­scha­le hin­aus ein­zu­for­dern.

Bür­ger­meis­ter Ar­ne Zwick be­ton­te, das fi­nan­zi­el­le En­ga­ge­ment für ei­nen In­te­gra­ti­ons­be­auf­trag­ten sei über­schau­bar. Nach Ablauf der Ver­trags­dau­er von drei Jah­ren kön­ne man dann Bi­lanz über den Er­folg die­ses Mit­ar­bei­ters zie­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.