Ge­ne­ral­pro­be für die neue Ge­mein­schaft

Stadt­po­kal Men­gen in Blochin­gen (Do., 20. Ju­li bis So., 23. Ju­li) - FC Men­gen ist Fa­vo­rit

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - REGIONALSPORT - Von Marc Ditt­mann

BAD SAUL­GAU/BLOCHIN­GEN - In Blochin­gen wird an die­sem Wo­che­n­en­de der Stadt­po­kal Men­gen aus­ge­spielt. Los geht es be­reits am heu­ti­gen Don­ners­tag­abend, um 18 Uhr, mit den ers­ten bei­den Par­ti­en. Am Frei­tag wird das AH-Tur­nier aus­ge­spielt, am Sams­tag­mor­gen spie­len die Bam­bi­ni und F-Ju­nio­rem ihr Tur­nier, ehe die Tur­nier­spie­le bei den Ak­ti­ven fort­ge­setzt wer­den. Am Sonn­tag schließ­lich ste­hen die Halb­fi­nal­spie­le und die Plat­zie­rungs­spie­le an. Ein­ge­bet­tet ist der Men­ge­ner Stadt­po­kal in die Fei­er­lich­kei­ten zum 90-jäh­ri­gen Be­ste­hen des FC Blochin­gen: Am Sams­tag­abend tritt „King Ralf“, Ralf Kopp von der Mu­sik­knei­pe En­gel in Dau­gen­dorf auf, am Sonn­tag bil­det ein Dorf­fest den Rah­men.

Der Men­ge­ner Stadt­po­kal ist gleich­zei­tig die Feu­er­tau­fe für die Spiel­ge­mein­schaft des TSV Rul­fin­gen und des FC Blochin­gen, die mit zwei Mann­schaf­ten vor ei­ge­ner Ku­lis­se an­tritt - ganz ähn­lich wie sie es auch wäh­rend der Sai­son sein wird wenn die SGM TSV Rul­fin­gen/FC Blochin­gen mit zwei Mann­schaf­ten in Kon­kur­renz und ei­ner Re­ser­ve an­tritt. Ei­ne Mann­schaft wird in der Kreis­li­ga B, Staf­fel 3 spie­len, die zwei­te Mann­schaft in der Kreis­li­ga B, Staf­fel 4. „Wir sind ein­fach in jüngs­ter Ver­gan­gen­heit in Per­so­nal­not ge­kom­men“, sagt Blochings Vor­sit­zen­der Ro­land Erath. „Wir hat­ten schon vor ei­ni­ger Zeit sol­che Ge­dan­ken, et­was in der Art zu ma­chen, jetzt ha­ben wir wie­der das Ge­spräch mit Rul­fin­gen ge­sucht und die Ge­sprä­che wa­ren er­folg­reich“, fasst Erath zu­sam­men. „Ei­ni­ge Spie­ler ha­ben auf­ge­hört oder ste­hen nicht mehr zur Ver­fü­gung, ei­ni­ge Ju­gend­li­che fan­gen schon gar nicht mehr mit Fuß­ball an“, um­reißt Erath die Si­tua­ti­on in Blochin­gen, die bei­spiel­ge­bend ist für so vie­le Ge­gen­den auf dem „plat­ten“Land.

Seit ei­ni­gen Jah­ren ko­ope­rie­ren die Ver­ei­ne be­reits in der Ju­gen­dSpiel­ge­mein­schaft, der SGM Ablach­tal, in die auch der FC Men­gen und der SV Ennetach Spie­ler ent­sen­den. In den jün­ge­ren Ju­gen­den (E, F, Bam­bi­ni) ha­ben die Blochin­ger noch ei­ne ei­ge­ne Mann­schaft gemeldet. Nun ko­ope­rie­ren Rul­fin­gen und Blochin­gen al­so auch bei den Ak­ti­ven. Trotz­dem: „Nein, wir den­ken nicht an ei­ne Fu­si­on, ich den­ke, dass die bei­den Ver­ei­ne noch lan­ge selbst­stän­dig blei­ben“, ver­weist Erath die Fra­ge nach ei­ner noch en­ge­ren Zu­sam­men­ar­beit ins Reich der Spe­ku­la­ti­on. Wohl auch, weil es je­de Men­ge Ar­beit kos­te­te, die Mit­glie­der da­von zu über­zeu­gen im Ak­ti­ven­be­reich die Spiel­ge­mein­schaft ein­zu­ge­hen. „Aber, ich den­ke, jetzt sind al­le da­von über­zeugt.“

Na­tür­lich er­war­te al­le Be­tei­lig­ten in der be­gin­nen­den Sai­son ei­ne Her­ku­les­auf­ga­be, auch an­ge­sichts der drei Mann­schaf­ten. „Aber wir wol­len na­tür­lich mög­lichst vie­len Spie­lern die Chan­ce ge­ben, zu spie­len“, sagt Ro­land Erath. Bei­de Ver­ei­ne ha­ben ver­ein­bart, dass das Heim­recht zwi­schen bei­den Mann­schaf­ten nach ei­nem hal­ben Jahr ge­tauscht wird. Schließ­lich gel­te es, dass die Mann­schaf­ten zu­sam­menwch­sen vor ih­rem Pu­bli­kum. Auch der Blochin­ger Trai­ner ist neu. Ma­rio Ba­ri­sic folg­te auf Kar­lo Sa­laj: „Mit Ma­rio sind wir sehr zu­frie­den.“Aus Rul­fin­ge, das auch mehr Spie­ler im Ka­der hat, ge­hö­ren Al­f­red Beck und Jörg Züf­le zum Trai­ner­stab.

Fa­vo­rit auf den Tur­nier­sieg ist der FC Men­gen, der vor der Sai­son von vie­len als hei­ßer Meis­ter­tipp in der Be­zirks­li­ga ge­han­delt wird. „In den ers­ten Wo­chen ha­ben al­le zu­sam­men trai­niert, der neue Trai­ner Ni­ko Gleich hat ei­ne Fin­dungs­pha­se an­ge­setzt, um sich selbst ein Bild zu ma­chen, wer für die ers­te Mann­schaft in­fra­ge kommt“, sagt Ma­rio Cam­p­reg­her, Te­am­ma­na­ger des FC Men­gen. Da­zu gab es am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de ein ge­mein­sa­mes Te­am­buil­ding­wo­chen­en­de am Bo­den­see. „Das war sen­sa­tio­nell“, sagt Cam­p­reg­her, der es „nach­voll­zieh­bar fin­det, von den an­de­ren aufs Fa­vo­ri­ten­schild ge­ho­ben zu wer­den. „Nein, Druck emp­fin­den wir nicht. Wir ma­chen uns auch kei­nen.“Die Fra­ge sei ja nur, wel­che Er­war­tung man selbst ha­be. „Schön, wenn uns die an­de­ren als Fa­vo­rit se­hen, aber wir wer­den da nicht mit­ge­hen. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren sind wir hin­ter­her ge­he­chelt. Es wä­re na­tür­lich schön, wenn wir die­ses Mal vor­ne weg ge­hen“, sagt Cam­p­reg­her. Ver­zich­ten muss der FCM in Blochin­gen auf Da­ni­el Wol­fert (Knie­pro­ble­me), Mi­ke Senft (Hüf­te) und Da­ni­el Kon­rad (mus­ku­lä­re Pro­ble­me), da­ge­gen kann Gleich mit den Ne­zu­gän­gen, al­len vor­an Alexander Klotz und Max Schuler - der Men­ge­ner spiel­te in den ver­gan­ge­nen Jah­ren in der Ju­gend des SV Wein­gar­ten - zu­rück­grei­fen.

FO­TO: THO­MAS WARNACK

Chris­toph Weiß (hin­ten, hier ge­gen den FV Ve­rin­gen­stadt) und der FC Blochin­gen wol­len mit ge­mein­sam dem TSV Rul­fin­gen ei­ne ge­lun­ge­ne Pre­mie­re mit der neu­en Spiel­ge­mein­schaft fei­ern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.