Rat un­ter­stützt die Horn­bach-Plä­ne

Der Ge­mein­de­rat be­für­wor­tet die An­sied­lung des Un­ter­neh­mens

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - SIGMARINGEN - Von Micha­el He­scheler

SIG­MA­RIN­GEN - Der Ge­mein­de­rat un­ter­stützt die Plä­ne für ei­ne An­sied­lung der Bau­markt-Ket­te Horn­bach. In sei­ner Sit­zung am Mitt­woch hat das Gre­mi­um bei ei­ner Ent­hal­tung die pla­nungs­recht­li­chen Grund­la­gen ge­neh­migt. Das Un­ter­neh­men möch­te an der Gor­hei­mer Al­lee ge­gen­über vom Kreis­ver­kehrs­be­trieb ei­nen Markt mit 1500 Qua­drat­me­tern Ver­kaufs­flä­che er­rich­ten. Das Rat­haus rech­net da­mit, dass Horn­bach bis zum Jah­res­en­de die Bau­ge­neh­mi­gung er­hält. Wann das Un­ter­neh­men in Sig­ma­rin­gen baut, ist noch un­klar, da in Stockach und Ried­lin­gen par­al­lel wei­te­re Märk­te er­rich­tet wer­den sol­len.

Ei­ni­ge Ge­mein­de­rä­te äu­ßer­ten sich kri­tisch im Zu­sam­men­hang mit der An­sied­lung ei­nes wei­te­ren Bau­mark­tes in der Kreis­stadt. „Wir müs­sen auch die Wett­be­werbs­dis­kus­si­on dis­ku­tie­ren. Dies ver­mis­se ich mo­men­tan“, sag­te Mar­kus Leh­mann (CDU). Sei­ne Rats­kol­le­ge Mar­tin Huth­ma­cher (SPD) hielt da­ge­gen: „Sig­ma­rin­gen als Mit­tel­zen­trum ver­trägt zwei gro­ße Bau­märk­te. Des­halb bin ich klar da­für.“Wirt­schafts­för­de­rung funk­tio­nie­re au­ßer­dem nicht oh­ne die Ver­sie­ge­lung von Flä­che. Mit die­ser Be­mer­kung re­agier­te Huth­ma­cher auf den Bei­trag von Mar­tin Bösch (Grü­ne), der ei­ne Be­gren­zung der Ver­sie­ge­lung von Flä­chen for­der­te. Böschs wei­te­rer Kri­tik­punkt: Der Stand­ort lie­ge im Hoch­was­ser­ge­biet, des­halb wer­de der Re­ten­ti­ons­raum ver­klei­nert. Stadt­bau­meis­ter Tho­mas Ex­ler wies die­se Kri­tik zu­rück: Die Flä­che be­fin­de sich nicht im Ge­biet ei­nes 100jäh­ri­gen Hoch­was­sers. „Bei ei­nem ex­tre­men Hoch­was­ser wür­de die Flä­che wie an­de­re Flä­chen aber über­flu­tet.“

Wei­te­re Kri­tik rief der Wer­be­py­lon her­vor, der bis zu zehn Me­ter hoch sein soll: „Da­mit bin ich nicht ein­ver­stan­den“, sag­te Ger­hard Stumpp (Grü­ne). Eben­so er­schien sei­ner Frak­ti­ons­kol­le­gin Ur­su­la Vo­el­kel das Ein­gangs­por­tal zu wuch­tig. Die be­an­trag­te Grö­ße wer­de nicht aus­ge­schöpft, lau­te­te die Re­ak­ti­on des Ex­pan­si­ons­lei­ter von Horn­bach, Jörg Sta­del­mai­er.

Wie in der Sit­zung deut­lich wur­de, hat Horn­bach das knapp 14 000 Qua­drat­me­ter gro­ße Grund­stück be­reits ge­kauft. Horn­bach plant ei­nen com­pact-Markt. Dies be­deu­tet: In der 1000 Qua­drat­me­ter gro­ßen Aus­stel­lung ist je­der Ar­ti­kel nur ein­mal aus­ge­stellt. Bei ei­nem Kauf scan­nen die Kun­den die Ar­ti­kel­num­mer ein und be­kom­men die Wa­re an ei­ner The­ke. Aus die­sem Grund ist das La­ger mit 2800 Qua­drat­me­tern deut­lich grö­ßer als die ei­gent­li­che Ver­kaufs­flä­che. Hin­zu kommt noch ein et­wa 500 Qua­drat­me­ter gro­ßer Gar­ten­markt und ein Miet­ser­vice für Bau­ma­schi­nen, den ei­ne an­de­re Fir­ma auf dem Ge­län­de be­trei­ben soll. Et­wa 100 Park­plät­ze wer­den di­rekt vor dem Markt ge­baut.

Die Ge­sell­schaft für Markt- und Ab­satz­for­schung (GMA) un­ter­sucht im Auf­trag der Stadt, in­wie­fern sich das Sor­ti­ment des Bau­markts auf die Ge­schäf­te der In­nen­stadt aus­wirkt. Die Sig­ma­rin­ger Lis­te schreibt vor, wel­che Wa­ren nur in der In­nen­stadt ver­kauft wer­den dür­fen. Das Er­geb­nis die­ser Un­ter­su­chung liegt noch nicht vor.

ILLUSTRATION: HORN­BACH

So soll sich der Sig­ma­rin­ger Horn­bach-Markt glie­dern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.