EU-Kom­mis­si­on prüft Über­nah­me von Haldex

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - WIRTSCHAFT -

BRÜSSEL (AFP) - Die EU-Kom­mis­si­on will die ge­plan­te Über­nah­me des schwe­di­schen Brems­sys­tem­her­stel­lers Haldex durch den deut­schen Kon­kur­ren­ten Knorr-Brem­se prü­fen. „Wir möch­ten si­cher­stel­len, dass die Über­nah­me von Haldex durch Knorr-Brem­se den Wett­be­werb bei die­sen wich­ti­gen Bau­tei­len nicht ein­schränkt“, er­klär­te Wett­be­werbs­kom­mis­sa­rin Marg­re­the Ves­ta­ger in Brüssel. Bei­de Un­ter­neh­men sind ne­ben Wab­co zwei der welt­weit größ­ten Her­stel­ler von Nutz­fahr­zeug-Brems­sys­te­men und den da­für not­wen­di­gen Bau­tei­len. In ei­ner ers­ten vor­läu­fi­gen Un­ter­su­chung hat­te die Wett­be­werbs­be­hör­de fest­ge­stellt, dass durch die Fu­si­on ein wei­te­rer Kon­kur­rent auf dem stark kon­zen­trier­ten Markt weg­fal­len wür­de. Da­durch könn­ten Preis­er­hö­hun­gen ent­ste­hen und In­no­va­tio­nen zu­rück­ge­hen. Durch die Über­nah­me blie­be Wab­co nach Auf­fas­sung der Be­hör­de „ein­zi­ger ernst­zu­neh­men­der Wett­be­wer­ber“. Die bei­den Un­ter­neh­men mel­de­ten ihr Vor­ha­ben am 1. Ju­ni bei der EU-Kom­mis­si­on an. Die­se hat bis zum 30. No­vem­ber Zeit, ei­nen Be­schluss zu fas­sen. Von Knorr-Brem­se zwi­schen­zeit­lich vor­ge­leg­te Ver­pflich­tungs­an­ge­bo­te konn­ten die Be­den­ken der Be­hör­de nicht aus­räu­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.