Nu­del­her­stel­ler küm­mert sich um die Er­hal­tung der bio­lo­gi­schen Viel­falt

Alb-Gold-Kräu­ter-Welt er­hält am Sonn­tag Aus­zeich­nung als Pro­jekt der UN-De­ka­de

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - ALB/LAUCHERT -

TROCHTELFINGEN (sz) - Die Kräu­ter-Welt des Nu­del­her­stel­lers Al­bGold in Trochtelfingen wird an die­sem Sonn­tag im Rah­men des Tages der Ar­ten­viel­falt als of­fi­zi­el­les Pro­jekt der UN-De­ka­de bio­lo­gi­sche Viel­falt ge­wür­digt. Die Aus­zeich­nung wird von Prof. Dr. Dr. Erd­mann, Fach­ge­biets­lei­ter des Bun­des­amts für Na­tur­schutz, im Na­men der Ge­schäfts­stel­le der UN-De­ka­de über­ge­ben. Die­se Eh­rung wird an Pro­jek­te ver­lie­hen, die sich in nach­ah­mens­wer­ter Wei­se für die Er­hal­tung der bio­lo­gi­schen Viel­falt ein­set­zen.

Der fa­mi­li­en­geführ­te Be­trieb auf der Schwä­bi­schen Alb setzt sich laut ei­ner Pres­se­mit­tei­lung schon lan­ge für die bio­lo­gi­sche Viel­falt ein. So wur­de be­reits vor Jah­ren ein Bi­o­di­ver­si­tät­scheck er­folg­reich durch­ge­führt, und auch für den Um­welt­preis des Lan­des Ba­den-Würt­tem­berg war der Nu­del­her­stel­ler be­reits no­mi­niert.

Die ak­tu­el­le Aus­zeich­nung er­hält Alb-Gold für sei­nen bei­spiel­haf­ten Kräu­ter­gar­ten auf dem Fir­men­ge­län­de in Trochtelfingen. Auf rund zwei Hekt­ar hat sich dort in den ver­gan­ge­nen zwölf Jah­ren ei­ne Oa­se der Viel­falt ent­wi­ckelt. „Wir wol­len un­se­ren Gäs­ten zei­gen, wel­che Viel­falt auf der Alb ent­deckt wer­den kann“, sagt Irm­gard Freid­ler. „Nu­del­her­stel­lung und Er­näh­rung sind un­se­re Kern­kom­pe­ten­zen. Und zu ei­ner gu­ten Er­näh­rung ge­hö­ren auch fri­sche Kräu­ter. Und über die vie­len un­ter­schied­li­chen Kräu­ter und Pflan­zen in un­se­rem Gar­ten kön­nen wir wie­der­um un­se­re Gäs­te für das The­ma Bi­o­di­ver­si­tät sen­si­bi­li­sie­ren“, er­klärt die Fir­men­che­fin.

In der Kräu­ter-Welt kann nicht nur je­der­mann die Viel­falt auf ei­ge­ne Faust ent­de­cken, es wer­den auch zahl­rei­che Füh­run­gen und Work­shops zu un­ter­schied­lichs­ten The­men an­ge­bo­ten. Im Lau­fe der Jah­re hat das Un­ter­neh­men ei­ge­ne In­fo­bro­schü­ren zum The­ma Schmet­ter­lin­ge und Wild­bie­nen in der Kräu­terWelt ver­öf­fent­licht. Und den Hö­he­punkt bil­det der jähr­lich statt­fin­den­de Tag der Ar­ten­viel­falt im Gar­ten, bei dem zahl­rei­che Na­tur­schutz­or­ga­ni­sa­tio­nen mit ei­nem bun­ten Ent­de­cker­und Mit­mach­pro­gramm auf­war­ten. Die­ser Ein­satz hat die Ju­ro­ren und Ju­ro­rin­nen des UN-De­ka­deWett­be­werbs sehr be­ein­druckt. Ne­ben ei­ner Ur­kun­de und ei­nem Aus­zeich­nungs­schild er­hält das Un­ter­neh­men ei­nen „Viel­falt-Baum“, der sym­bo­lisch für die bun­te Viel­falt und ein­zig­ar­ti­ge Schön­heit der Na­tur steht, zu de­ren Er­hal­tung die Al­bGold-Kräu­ter-Welt ei­nen wert­vol­len Bei­trag leis­tet. Ab so­fort wird das Pro­jekt auf der deut­schen UN-De­ka­de-Web­sei­te un­ter der Adres­se www.un­de­ka­de-bio­lo­gi­sche­viel­falt. de vor­ge­stellt.

Die Aus­zeich­nung zum UN-De­ka­de-Pro­jekt fin­det im Rah­men der Ak­ti­vi­tä­ten zur UN-De­ka­de bio­lo­gi­sche Viel­falt statt, die von den Ver­ein­ten Na­tio­nen für den Zei­t­raum von 2011 bis 2020 aus­ge­ru­fen wur­de. Ziel der in­ter­na­tio­na­len De­ka­de ist es, den welt­wei­ten Rück­gang der bio­lo­gi­schen Viel­falt auf­zu­hal­ten.

Am Tag der Ar­ten­viel­falt am Sonn­tag, 30. Ju­li, hat die Alb-Gol­dKräu­ter-Welt von 10 bis 18 Uhr

ge­öff­net. Die Aus­zeich­nung er­folgt ge­gen 13 Uhr.

FOTO: PRI­VAT

In der Kräu­ter-Welt der Fir­ma Alb-Gold gibt es vie­les zu ent­de­cken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.