Gäs­te­teams ver­grö­ßern die Kon­kur­renz

Fuß­ball: Stadt­po­kal Ried­lin­gen (Sa./So., 29./30. Ju­li, in Pflummern)

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - REGIONALSPORT - Von Marc Ditt­mann

PFLUMMERN - Zwei Ta­ge, sechs Mann­schaf­ten, zwei Grup­pen, zwei­mal 30 Mi­nu­ten: Das ist in Kür­ze ge­sagt der Mo­dus des Stadt­po­kals Ried­lin­gen 2017. Nach­dem es in den ver­gan­ge­nen Jah­ren im­mer mal wie­der ei­ne Ab­sa­ge und ei­ne ein­her­ge­hen­de Ve­rän­de­rung des Mo­dus ge­ge­ben hat­te, spie­len in die­sem Jahr zwei Gast­mann­schaf­ten mit: der SV Lan­ge­nens­lin­gen und die SG KFH Ket­ten­a­cker.

Wäh­rend die Teil­nah­me des SV Lan­ge­nens­lin­gen na­he­lie­gend ist, fällt die An­rei­se der SG KFH Ket­ten­a­cker schon ein biss­chen wei­ter aus. „Mit Ket­ten­a­cker ha­ben wir ei­ne Mann­schaft ge­won­nen, zu der wir ein gu­tes Ver­hält­nis pfle­gen, seit je­her. Es ha­ben ja ei­ni­ge Spie­ler von uns schon in Ket­ten­a­cker ge­spielt“, be­grün­det Jür­gen Gla­ser, Ab­tei­lungs­lei­ter dr SpVgg. Pflummern/ Frie­din­gen war­um die zwei­te Ein­la­dung in die­sem Jahr auf die Alb ging. So kommt es, dass in die­sem Jahr wie­der sechs Mann­schaf­ten am Stadt­po­kal Ried­lin­gen teil­neh­men, kei­ner ei­ne zwei­te Mann­schaft mel­den muss und auch sonst für Spa­nung im Teil­neh­mer­fld ge­sorgt sein dürf­te.

Denn von den sechs Mann­schaf­ten im Feld der sechs Teil­neh­mer „be­geg­nen“sich im Ver­lauf der re­gu­lä­ren Run­de nur der TSV Ried­lin­gen und die SpVgg. Pflummern/Frie­din­gen in der Kreis­li­ga A, Staf­fel 1 und der SV Lan­ge­nens­lin­gen und die SG KFH Ket­ten­a­cker in der Kreis­li­ga A, Staf­fel 2. Dass aus­ge­rech­net der TSV Ried­lin­gen und die SpVgg. Pflummern/Frie­din­gen das Er­öff­nungs­spiel be­strei­ten ist ei­ne An­ek­do­te am Ran­de. Der TSV Ried­lin­gen hat vor Wo­chen­frist beim Bus­sen­po­kal in Er­tin­gen an­ge­deu­tet, zu was er in der La­ge ist. Selbst Trai­ner Hans Her­ma­nutz be­zeich­ne­te die Leis­tung als „fast ein biss­chen be­ängs­ti­gend“an­ge­sichts der frü­hen Pha­se der Sai­son. Fast nach Be­lie­ben be­herrsch­ten Fa­bi­an Ragg und Co. die Geg­ner, ge­wan­nen al­le vier Spie­le, er­ziel­ten 17 To­re und er­hiel­ten nur zwei - und das trotz ei­ner kür­ze­ren Som­mer­pau­se als die an­de­ren Mann­schaf­ten, denn die „Ro­t­ho­sen“be­strit­ten be­kannt­lich die Qua­li­fi­ka­ti­on zur Re­le­ga­ti­on.

Runder­neu­ert geht die SpVgg. Pflummern/Frie­din­gen in die Sai­son. Rolf Bin­der (SV Her­ber­tin­gen, Ju­gend FV Neuf­ra/D.) coacht den Gast­ge­ber seit die­ser Run­de, folg­te auf Mar­co Eckert, der dem neu­en Trai­ner aber als Spie­ler zur Ver­fü­gung steht. Die Mann­schaft ist seit 5. Ju­li wie­der im Trai­ning und kämpft noch mit den Nach­we­hen der vie­len Ver­let­zun­gen in der ver­gan­ge­nen Sai­son.

Ver­letz­te kom­men zu­rück

Al­lein drei Kreuz­band­ris­se. „Ju­li­us Henn war der ers­te, den es er­wischt hat, es folg­te Pas­cal Ru­dolf und schließ­lich Ke­vin Mai­er, der Gott­sei­dank nur ei­nen An­riss hat­te“, er­zählt Ab­tei­lungs­lei­ter Jür­gen Gla­ser. Da­zu ka­men ei­ni­ge wei­te­re Ver­let­zun­gen. „Henn und Ru­dolf stei­e­gn lang­sam in der zwei­ten Mann­schaft wie­der ein und auch sonst keh­ren die Ver­letz­ten wie­der zu­rück, auch wenn die meis­ten noch nicht ganz wie­der fit sind“, sagt Gla­ser. Neu zum Ka­der stie­ßen Pe­ter und Do­mi­nik Selg (SG FV Alt­heim II/An­del­fin­gen), bei­de schon mal in Di­ens­ten der SpVgg. so­wie Ben Weg­ger­le, Le­on Ben­ger und Ro­bin Dyck (al­le SV Lan­ge­nens­lin­gen) und teil­wei­se auch schon mal auf Pflum­merns Hö­hen zu Hau­se so­wie Said Ade­mi (SV Her­ber­tin­gen). „Der neue Trai­ner bring sei­ne ei­ge­ne Hand­schrift rein, es macht Spaß. Wir ver­ste­hen uns gut“, sagt Gla­ser.

Ge­spannt sein darf man auch auf die üb­ri­gen Teil­neh­mer, wie den FV Neuf­ra/D. des­sen Ver­gleich mit dem TSV Ried­lin­gen im Fi­na­le das Auf­ein­an­der­tref­fen der bei­den Po­kal-Fa­vo­ri­ten wä­re. Beim FVN hat sich im Ka­der et­was ge­tan. Der erst 18 Jah­re al­te Va­len­tin Bin­der kam aus Pfullendorf und bil­det mit Paul Shi­ma­nov­ski das Tor­hü­ter-Duo, das in Zu­kunft auch von Tor­wart­trai­ner Paul May­er­hau­ser ge­coacht wird und den zum TSV Berg ab­ge­wan­der­ten Ste­fan Hil­ler er­set­zen soll. Au­ße­rem kam Chris­ti­an Münz aus Bad Buchau. In­ter­es­sant dürf­te auch zu se­hen sein, wie sich die SG SV Dau­gen­dorf/TSG Zwie­fal­ten prä­sen­tiert. Die ers­ten Tests des neu­en Trai­ners Fa­bi­an Lor­in­ser wa­ren zu­ver­sicht­lich.

ARCHIV-FOTO: THO­MAS WARNACK

Ein Rou­ti­nier und ein Spie­ler, der lang­sam aber si­cher an sein Come­back den­ken darf: To­bi­as Münst (li.), „noch“33 Jah­re al­ter Vol­blut­stür­mer des SV Dau­gen­dorf und Be­ne­dikt Mai­er (re.) von der SpVgg. Pflu­mern/Frie­din­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.