In­di­ens Be­hör­den ja­gen ag­gres­si­ven Ele­fan­ten

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - PANORAMA -

NEU DELHI (AFP) - Ei­nem ge­fähr­li­chen Ele­fan­ten, der seit Mo­na­ten im­mer wie­der im Os­ten In­di­ens in die Dör­fer ein­dringt und Ein­woh­ner zu To­de tram­pelt, droht nun der Ab­schuss. Nach dem Tod sei­nes 15. Op­fers im in­di­schen Bun­des­staat Jhark­hand schlos­sen Wild­hü­ter und Jä­ger die­se letz­te Mög­lich­keit nicht mehr aus, um das Tier zu stop­pen. Im März tö­te­te der Ele­fant vier Men­schen im Bun­des­staat Bihar, dann kam er über die Gren­ze nach Jhark­hand und tram­pel­te wei­te­re elf Dorf­be­woh­ner zu To­de. Nach An­ga­ben des obers­ten Wild­schüt­zers des Bun­des­staats, L.R. Singh, le­ben die meis­ten Op­fer in den Berg­dör­fern der Re­gi­on und ge­hö­ren zu ei­ner der ärms­ten Ur­ein­woh­ner­grup­pen Ost­in­di­ens. Je­des Jahr wer­den laut Singh 60 Men­schen in Jhark­hand von Ele­fan­ten ge­tö­tet, weil der Le­bens­raum der vom Aus­ster­ben be­droh­ten Dick­häu­ter zu­neh­mend Sied­lun­gen oder Fa­b­ri­ken wei­chen müs­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.