HSG Kon­stanz tes­tet dop­pelt

Hand­ball: Die Vor­be­rei­tun­gen lau­fen auf Hoch­tou­ren

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - REGIONALSPORT - Von Andreas Jo­as

KON­STANZ - Mit 16 Ein­hei­ten in der ver­gan­ge­nen Wo­che liegt ein straf­fes Pro­gramm hin­ter Hand­ball-Zweit­li­gist HSG Kon­stanz. Vor al­lem im Trai­nings­la­ger ließ Chef­trai­ner Da­ni­el Eblen drei­mal am Tag in­ten­siv an den Ab­läu­fen und dem Zu­sam­men­spiel ar­bei­ten. Mit da­bei wa­ren bis auf Neu­zu­gang Ma­xi­mi­li­an Schwarz und den Lang­zeit­ver­letz­ten Micha­el Oeh­ler al­le Ak­teu­re. Links­hän­der Ma­xi­mi­li­an Schwarz konn­te am Di­ens­tag je­doch nach schwe­rer Er­kran­kung nun auch das ers­te Mal wie­der mit­wir­ken. Am Don­ners­tag und Frei­tag (je­weils 20 Uhr in der Ge­schwis­ter-Scholl-Hal­le) kann Kon­stanz un­ter Wett­kampf­be­din­gun­gen in ech­ten Här­te­tests ge­gen Pfa­di Win­ter­thur und die Dritt­li­gaMann­schaft des HBW Ba­lin­genWeil­stet­ten sei­ne Form tes­ten. Nun be­strei­tet die HSG Kon­stanz am Frei­tag und Sams­tag zwei Test­spie­le. Am Don­ners­tag emp­fängt die HSG zu­nächst Pfa­di Win­ter­thur (20 Uhr), am Frei­tag (20 Uhr) geht es ge­gen den HBW Ba­lin­gen-Weil­stet­ten II. Bei­de Spie­le werr­den in der Ge­schwis­ter-Scholl-Hal­le aus­ge­tra­gen.

Lang­sam bricht die hei­ße Pha­se der Vor­be­rei­tung vor dem Pflicht­spiel­auf­takt am 19. Au­gust im DHBPo­kal und ei­ne Wo­che spä­ter in der bis da­hin frisch re­no­vier­ten, mit ei­nem neu­en Bo­den aus­ge­stat­te­ten Schänz­le-Sport­hal­le ge­gen den ASV Hamm-West­fa­len zum Zweit­li­ga-Sai­son­start an. Dies ist nicht nur in im­mer bes­se­rer Ab­stim­mung und Form der HSG Kon­stanz zu spü­ren, auch die Trai­nings­in­ten­si­tät wur­de zu­letzt ma­xi­miert. „Wir wa­ren sehr flei­ßig und es lief sehr gut“, nickt Da­ni­el Eblen zu­frie­den. „Da­bei ha­ben wir dar­auf ge­ach­tet, dass abends noch ge­nug Zeit für Ge­sprä­che, Po­ker­spie­le und Play­sta­ti­on-Tur­nie­re war. Da­durch sind wir noch en­ger zu­sam­men­ge­rückt.“In der Hal­le woll­te Eblen vor al­lem das Zu­sam­men­spiel vor­an­trei­ben und ist glück­lich, dass nach der Rück­kehr der vie­len Ver­letz­ten wie Kon­stan­tin Pol­trum und Ma­thi­as Rie­del kei­ne neu­en Bles­su­ren zu be­kla­gen sind.

Viel­mehr konn­te er sich am Di­ens­tag zu­sätz­lich über die Rück­kehr des zwi­schen­zeit­lich schwe­rer er­krank­ten Links­hän­ders Ma­xi­mi­li­an Schwarz freu­en, im Ge­gen­zug al­ler­dings die grip­pe­be­ding­ten Aus­fäl­le von Paul Ka­letsch, Fa­bi­an Mai­erHas­sel­mann, Tom Wolf und Kon­stan­tin Pol­trum hin­neh­men. „Viel­leicht sind sie am Mitt­woch­abend oder in den Test­spie­len wie­der mit da­bei“, sagt Eblen. „Das müs­sen wir ab­war­ten.“Nun steht für den A-Li­zenz­in­ha­ber im Fo­kus, wie­der in den Spiel- und Wett­kampf­mo­dus zu kom­men und die ein­stu­dier­ten Din­ge in Druck­si­tua­tio­nen um­zu­set­zen. Da­zu sei nun noch mehr De­tail­ar­beit nö­tig.

Eblen will Ab­wehr tes­ten

Die deut­li­chen Fort­schrit­te, die sei­ne Mann­schaft zu­letzt von Tag zu Tag of­fen­bar­te, sol­len am Don­ners­tag ge­gen Pfa­di Win­ter­thur ei­nem ech­ten Här­test un­ter­zo­gen wer­den. Der neun­fa­che Schwei­zer Meis­ter und drei­fa­che Schwei­zer Po­kal­sie­ger ist als ak­tu­el­ler Vi­ze­meis­ter schon für die zwei­te Run­de im EHF-Po­kal qua­li­fi­ziert und kann mit Teil­nah­men am Cham­pi­ons-Le­ague-Vier­tel­fi­na­le (1997, 1998, 2003) auch in­ter­na­tio­nal auf gro­ße Er­fol­ge zu­rück­bli­cken. Dass sich die Mann­schaft, für die Tim Juds Bru­der Ke­vin im Rück­raum spielt und Va­ter und Mut­ter des HSG-Spiel­ma­chers im Ma­nage­ment tä­tig sind, sich schon in gu­ter Ver­fas­sung be­fin­det, stell­ten die Eid­ge­nos­sen im ers­ten Test­spiel ge­gen den ös­ter­rei­chi­schen Se­ri­en­meis­ter HC Hard un­ter Be­weis. Der Cham­pi­ons­Le­ague-Qua­li­fi­kant wur­de mit 28:23

(13:9) deut­lich be­zwun­gen. Ne­ben ei­ni­gen Schwei­zer Na­tio­nal­spie­lern zeich­net da­für der ar­gen­ti­ni­sche Na­tio­nal­tor­hü­ter Ma­ti­as Schulz ver­ant­wort­lich, der auf 165 Län­der­spie­le, Olym­pia- und WM-Teil­nah­men so­wie ei­ni­ge Jah­re un­ter an­de­rem beim fran­zö­si­schen Spit­zen­team HBC Nan­tes zu­rück­bli­cken kann.

„Ge­gen Pfa­di steht vor al­lem un­se­re Ab­wehr im Vor­der­grund“, hebt der HSG-Trai­ner her­vor. „Die ag­gres­si­ve 3:2:1- be­zie­hungs­wei­se 4:2-De­ckung von Pfa­di bei zwei Kreis­läu­fern spielt in der 2. Bun­des­li­ga nie­mand, des­halb liegt der Fo­kus auf un­se­rer ei­ge­nen De­ckung.“Ei­nen Tag spä­ter ge­gen die Dritt­li­ga-Mann­schaft des HBW Ba­lin­gen-Weil­stet­ten sieht dies an­ders aus. Dann hofft Eblen auf Er­kennt­nis­se im Of­fen­si­vund De­fen­siv­be­reich. „Wir wer­den se­hen, wie weit wir sind.“Zu­frie­den kann er in­des mit der In­te­gra­ti­on der Neu­zu­gän­ge sein. Was an­fangs et­was Zeit be­nö­tig­te, scheint mitt­ler­wei­le auf ei­nem sehr gu­ten Weg. „Sie fin­den jetzt al­le die glei­che Spra­che und je­der weiß, was sein Mit­spie­ler meint. Am Ti­ming wer­den wir wei­ter ar­bei­ten“, sagt Eblen.

FO­TO: PE­TER PISA

HSG-Trai­ner Da­ni­el Eblen nimmt sei­ne Mann­schaft ins Ge­bet. Er for­dert vol­le Kon­zen­tra­ti­on.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.