Münch­ner Schau­spie­le­rin Chris­ta Berndl ge­stor­ben

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - KULTUR -

MÜNCHEN (dpa) - Die Schau­spie­le­rin Chris­ta Berndl (Fo­to: dpa) ist tot. Sie ist im Al­ter von 85 Jah­ren am Don­ners­tag in München nach kur­zer schwe­rer Krank­heit ge­stor­ben, teil­te ihr Stief­sohn Flo­ri­an Schei­be mit. Berndl war seit 1995 Mit­glied der Baye­ri­schen Aka­de­mie der Schö­nen Küns­te. Die Schau­spie­le­rin hat­te vie­le Jah­re ih­ren fes­ten Platz im En­sem­ble der Münch­ner Kam­mer­spie­le. Un­ter an­de­rem spiel­te sie in „Vic­tor oder die Kin­der an der Macht“, „Mag­da­le­na“und „Ot­hel­lo“. Schon in jun­gen Jah­ren hat­te sie im Kin­der­bal­lett des Münch­ner Gärt­ner­platz­thea­ters ge­tanzt. En­ga­ge­ments hat­te sie un­ter an­de­rem auch in Stutt­gart, Augs­burg, Nürnberg, Kiel, Es­sen und Bochum. Sie war bis zu des­sen Tod im Jahr 2013 mit Re­gis­seur Ulrich Hei­sing ver­hei­ra­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.