Neuf­ra­er be­sitzt mehr als Hun­dert Kak­te­en

Chris­ti­an Schmitz’ ers­ter Kak­tus war ein be­son­de­res Ge­schenk vor 35 Jah­ren

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - ALB/LAUCHERT - Von An­na-Le­na Buch­mai­er

NEUF­RA - Bei Kak­te­en denkt man an Wüs­te und Hit­ze – si­cher nicht aber an die schwä­bi­sche Alb. Doch Chris­ti­an Schmitz aus Neuf­ra schafft es, dass sich die Pflan­zen auch bei Tem­pe­ra­tu­ren jen­seits der 40 Grad, oder wie der­zeit jen­seits der 20 Grad, wohl­füh­len.

Seit et­wa 20 Jah­ren züch­tet der 68-Jäh­ri­ge ver­schie­dens­te Kak­te­en. Mitt­ler­wei­le sind es mehr als 100 Stück ver­schie­dens­ter Sor­ten, der Groß­teil da­von ist in ei­ner Gar­ten­hüt­te un­ter­ge­bracht, 25 ste­hen da­vor an ei­nem son­ni­gen Plätz­chen. Der­zeit ste­hen die Wüs­ten­pflan­zen in vol­ler Blü­te. „Die gro­ße von der Sor­te Echi­n­op­sis zählt mehr als 60 Blü­ten“, sagt Schmitz. Dass die Kak­te­en so schön blü­hen, sei nicht je­des Jahr der Fall. Zu­letzt be­ob­ach­te­te Schmitz die­ses Phä­no­men vor zehn Jah­ren.

Er er­klärt sich das mit der Wit­te­rung. Der­zeit blüht es ro­sa, doch auch ro­te, wei­ße und gel­be Blü­ten brin­gen sei­ne Kak­te­en her­vor. Auch der grü­ne Dau­men, der dem Neuf­ra­er nach­ge­sagt wird, dürf­te dar­an nicht un­schul­dig sein.

Kak­te­en ste­hen von Mai bis Ok­to­ber drau­ßen

Sei­ne Kak­te­en­samm­lung be­gann vor 35 Jah­ren mit ei­nem 20 Zen­ti­me­ter gro­ßen Kak­tus. „Ich ha­be ihn von ei­nem Ge­s­angs­ka­me­ra­den aus Neuf­ra be­kom­men, der mitt­ler­wei­le ver­stor­ben ist. Er gab ihn mir – als er schon krank war – als An­den­ken. Mitt­ler­wei­le ist er 1,65 Me­ter groß.

Wenn es heiß ist, gießt er die Kak­te­en täg­lich. „Ich ma­che dann den Un­ter­set­zer voll Was­ser, zwei St­un­den spä­ter ist es weg.“Im Som­mer düngt Schmitz je­de Wo­che. Drau­ßen ste­hen die Kak­te­en von En­de Mai bis Ok­to­ber, dann brau­chen sie es warm.

Bei mehr als 100 Kak­te­en, ei­nem Stall voll Hüh­ner, Ha­sen und Ka­na­ri­en­vö­gel kann der Rent­ner kaum mehr in den Ur­laub fah­ren. „Aber das macht mir nichts. Ich bin ein ech­ter Kak­te­en-Fan.“

FO­TO: PRI­VAT

Chris­ti­an Schmitz’ Sam­mel­lei­den­schaft be­gann vor 35 Jah­ren mit dem 1,65 Me­ter gro­ßen rech­ten Ex­em­plar, der da­mals noch 20 Zen­ti­me­ter maß. Chris­ti­an Schmitz be­kam ihn als An­den­ken von ei­nem kran­ken Freund.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.