Ali­nas Film-Tipp

Schwaebische Zeitung (Sigmaringen) - - M EIN S E EI TE FINDE DIE ACHT FEHLER! -

Li­se und Bul­le, zwei Freun­de, hel­fen Dok­tor Prok­tor mit sei­ner neu­en Er­fin­dung, dem Pup­s­pul­ver. Das kommt bei den Kin­dern gut an und sie be­schlie­ßen, das Pul­ver der Na­sa vor­zu­stel­len. Doch als die Po­li­zei vor der Tür steht, müs­sen Dok­tor Prok­tor und Bul­le ins Ge­fäng­nis, weil sie das Pul­ver ver­kauft ha­ben. Und zu al­lem Über­fluss wer­den das Pul­ver und die For­mel ge­stoh­len. Li­se muss jetzt die Die­be fin­den und Dok­tor Prok­tor und Bul­le ret­ten – ob sie es schafft ?

Ich fin­de den Film gut, denn es gibt ein paar lus­ti­ge Stel­len. Dok­tor Prok­tor hat vie­le ko­mi­sche Ide­en, die ei­gent­lich auch Kin­dern ein­fal­len könn­ten. „Dok­tor Prok­tors Pup­s­pul­ver“. DVD. Oe­tin­ger Ki­no, cir­ca 15 Eu­ro. Zwei Freun­de tref­fen sich nach dem Ur­laub. „Siehst du, wie braun ich ge­wor­den bin?“, fragt der ei­ne stolz. „Na ja, der Hells­te warst du ja noch nie“, meint der an­de­re. „Wie fan­det ihr denn die Ber­ge?“„Gut. Wir fuh­ren im­mer ge­ra­de­aus Rich­tung Sü­den und plötz­lich wa­ren sie da.“ Die klei­ne Ka­rin macht mit ih­rer Mut­ter ei­nen Aus­flug in den Zoo. Vor dem Af­fen­kä­fig bleibt sie lan­ge ste­hen und meint dann: „Du, Ma­mi, der Af­fe da­hin­ten sieht aus wie Pa­pa.“„Aber Ka­rin, das sagt man doch nicht.“

„Kei­ne Sor­ge, der Af­fe kann uns nicht hö­ren.“ Zwei Fle­der­maus­männ­chen hän­gen in ei­ner Höh­le von der De­cke. Sagt der ei­ne zum an­de­ren:

„Weißt du, wo­vor ich im Al­ter am meis­ten Angst ha­be?“

„Wo­vor denn?“„In­kon­ti­nenz!“ Im Ur­wald tref­fen sich zwei Exo­ten. Fragt der ei­ne: „Was bist du denn für ein ko­mi­scher Vo­gel? Ein Kaka­du?“Dar­auf er­wi­dert der an­de­re em­pört: „Für Sie im­mer noch Ka­ka­sie!“ Drei Faul­tie­re hän­gen an ei­nem Ast. Nach fünf St­un­den dreht das ei­ne den Kopf. Nach sie­ben St­un­den gähnt das zwei­te. „Mann“, seufzt das drit­te Faul­tier, „ihr macht mich ganz ver­rückt mit eu­rer Hek­tik!“ „Es­sen Sie ger­ne Wild?“, fragt der Ober. „Ach nein, lie­ber ru­hig und ent­spannt.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.