Or­gel­bau, Piz­zaba­cken, Fas­nacht: Unesco er­wei­tert Kul­tur­er­be

Schwaebische Zeitung (Tettnang) - - SEITE DREI -

Die Or­gel­mu­sik jetzt der Tra­di­ti­on Mensch­heit. zum nahm Im­ma­te­ri­el­len in die von Deutsch­land deut­sche Das Or­gel­bau Unesco-Ko­mi­tee Kul­tur­er­be No­mi­nie­rung und zählt Ta­gung am auf Don­ners­tag der süd­ko­rea­ni­schen bei sei­ner In­sel Je­ju in die Wel­ter­be­lis­te auf. Grund zur Freu­de ha­ben auch die nea­po­li­ta­ni­schen Piz­za­bä­cker: Das „Piz­zai­uo­lo“, die Kunst des Piz­zaba­ckens (Fo­to: dpa), zählt nun eben­falls zum Kul­tur­er­be. Neu auf der Lis­te sind auch das Du­del- sack­spiel „Uil­leann Pi­ping“aus Ir­land und die Bas­ler Fas­nacht aus der Schweiz. Aus den Nie­der­lan­den wur- den die Wind- und Was­ser­müh­len mit­samt dem Mül­ler­hand­werk zum Im­ma­te­ri­el­len Kul­tur­er­be er­klärt, aus Por­tu­gal das Ton­fi­gu­ren-Hand­werk in Estre­moz und aus Grie­chen­land die mu­si­ka­li­sche Auf­füh­rungs­pra­xis Re­be­ti­ko mit Ge­sang und Tanz. Die Lis­te um­fasst nach An­ga­ben der deut­schen Unesco-Kom­mis­si­on da­mit nun 398 tra­di­tio­nel­le Fer­tig­kei­ten und Wis­sens­for­men. Sie soll die Viel­falt des Im­ma­te­ri­el­len Kul­tur­er­bes welt­weit ab­bil­den. Neu ein­ge­tra­gen wur­den bei­spiels­wei­se auch das Krug­fest Kumbh Me­la in In­di­en, das Reit­spiel Cho­gan aus Iran, das tra­di­tio­nel­le Sys­tem der Was­ser­rich­ter von Co­ron­go in Pe­ru so­wie die ku­li­na­ri­sche Tra­di­ti­on Nsi­ma in Ma­la­wi.

Die An­er­ken­nung von Or­gel­bau und Or­gel­mu­sik wur­de in Deutsch­land mit gro­ßer Freu­de be­grüßt. Kul­tur­staats­mi­nis­te­rin Mo­ni­ka Grüt­ters (CDU) er­klär­te in ei­ner Mit­tei­lung der deut­schen Unesco-Kom­mis­si­on: „Or­gel­bau und Or­gel­mu­sik sind auch heu­te noch ein wich­ti­ger Teil un­se­res Mu­sik­le­bens, sie wer­den von Ge­ne­ra­ti­on zu Ge­ne­ra­ti­on wei­ter­ge­ge­ben, ge­pflegt und fort­ent­wi­ckelt.“

Durch die Auf­nah­me in die UnescoLis­te wer­de die Be­deu­tung die­ses über Jahr­hun­der­te ge­wach­se­nen kul­tu­rel­len Er­bes ge­büh­rend ge­wür­digt. Um die Tra­di­ti­on auch in Zu­kunft zu stär­ken, för­de­re die Bun­des­re­gie­rung die Mo­der­ni­sie­rung na­tio­nal be­deut­sa­mer Or­geln und den Er­halt wert­vol­ler In­stru­men­te in die­sem Jahr mit rund fünf Mil­lio­nen Eu­ro. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.