Schwaebische Zeitung (Tettnang)

Wind dreht auf Ost und nimmt zu

- Von Ro­land Roth Weather · Grad, Grad

Auf „Vin­zenz“folgt mit „Wil­ly“be­reits das nächs­te Hoch. Da­mit bleibt uns das aus die­sem No­vem­ber bes­tens be­kann­te Lot­te­rie­spiel „Ne­bel­grau oder Him­mel­blau“auch am Wo­che­n­en­de er­hal­ten. Durch den tags­über auf­fri­schen­den Nord­ost­wind steigt die Ne­be­lober­gren­ze, so­dass es selbst auf den höchs­ten Berg­hö­hen kei­ne Ge­währ mehr auf Son­nen­schein gibt. In den tie­fe­ren La­gen sind Son­nen­strah­len oh­ne­hin rei­ne Glücks­sa­che. Un­term Dau­er­grau ver­har­ren die Tem­pe­ra­tu­ren in Ge­frier­punkt­nä­he, im strah­len­den Son­nen­schein gibt es um die 8 Grad. Mor­gen wird es bei meist zä­hem Hoch­ne­bel all­ge­mein käl­ter.

Wei­te­re Aus­sich­ten

Am Mon­tag än­dert sich an der un­ge­rech­ten Wet­ter­ver­tei­lung nur we­nig. Am Di­ens­tag zum me­teo­ro­lo­gi­schen Win­ter­be­ginn könn­te es ei­ne wei­ße Über­ra­schung ge­ben. Doch dies­be­züg­lich sind die letz­ten Wet­ter­wür­fel aber noch nicht ge­fal­len.

●» www.wet­ter­war­te-sued.com

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany