Schwaebische Zeitung (Tettnang)

Ein­kaufs­wa­gen aus 21. Eta­ge ge­wor­fen

Te­enager un­ter Ver­dacht – Fuß­gän­ger nur knapp ver­fehlt

- Crime · Berlin · West Berlin · Lichtenberg

BERLIN (dpa) - Nach dem Wurf ei­nes Ein­kaufs­wa­gens aus dem 21. Stock ei­nes Ber­li­ner Hoch­hau­ses rich­tet sich der Ver­dacht ge­gen zwei Te­enager. Die Mord­kom­mis­si­on er­mit­te­le ge­gen ei­nen 13- und ei­nen 14-jäh­ri­gen Jun­gen, teil­ten Po­li­zei und Staats­an­walt­schaft am Frei­tag­abend mit. Bei­de Jun­gen wohn­ten in der nä­he­ren Um­ge­bung. Sie sei­en nach ei­ner Be­fra­gung bei der Kri­mi­nal­po­li­zei in­zwi­schen wie­der zu Hau­se.

Am ver­gan­ge­nen Mitt­woch­vor­mit­tag wa­ren durch den Wurf des Ein­kaufs­wa­gens ein Klein­kind und zwei Män­ner in Berlin-Lich­ten­berg wo­mög­lich nur knapp le­bens­be­droh­li­chen Ver­let­zun­gen ent­gan­gen. Der Wa­gen prall­te auf den Geh­weg der Frank­fur­ter Al­lee. Nach An­ga­ben ei­nes 33 Jah­re al­ten Pas­san­ten soll er da­bei nur knapp ihn und sei­nen zwei­jäh­ri­gen Sohn auf dem Geh­weg so­wie ei­nen wei­te­ren 40-jäh­ri­gen Fuß­gän­ger ver­fehlt ha­ben.

Vor zwei Jah­ren war im Mär­ki­schen Vier­tel in Berlin ein Acht­jäh­ri­ger auf sei­nem Fahr­rad von ei­nem her­ab­stür­zen­den Holz­klotz er­schla­gen wor­den. Ein Kind hat­te das Baum­stück aus ei­nem 15-stö­cki­gen Hoch­haus ge­wor­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany