Bahn-Chef kon­tra Stutt­gart 21

Rü­di­ger Gru­be dis­tan­ziert sich vom um­strit­te­nen Pro­jekt

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - BETHLEHEM STATT LUMMERLAND -

STUTT­GART (lsw/kab) - Er­staun­li­che Aus­sa­gen von Rü­di­ger Gru­be: Der Vor­stands­chef der Deut­schen Bahn hat sich vom Pro­jekt Stutt­gart 21 dis­tan­ziert. „Ich ha­be Stutt­gart 21 nicht er­fun­den und hät­te es auch nicht ge­macht“, sag­te Gru­be laut „Spie­gel“auf ei­ner Ver­an­stal­tung des Bun­des­ver­ban­des Füh­rungs­kräf­te Deut­scher Bah­nen. Zu­min­dest, so Gru­be wei­ter, „nicht un­ter die­sen Be­din­gun­gen“. Der 65-Jäh­ri­ge ver­wies dar­auf, dass der Haus­halts­aus­schuss des Bun­des­tags die Bahn zu­letzt für ih­re Ver­schul­dung kri­ti­siert ha­be. Stutt­gart 21 kos­tet wohl bis zu 6,5 Mil­li­ar­den Eu­ro, fast drei­mal so viel wie ge­schätzt.

Der­weil re­agie­ren das Land Ba­den-Würt­tem­berg, die Stadt so­wie die Re­gi­on Stutt­gart und die Flug­ha­fen­ge­sell­schaft ge­las­sen auf ei­ne dro­hen­de Kla­ge der Bahn. Der Kon­zern möch­te, dass sich die Part­ner an den Mehr­kos­ten für Stutt­gart 21 be­tei­li­gen. Die leh­nen das ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.