Schwei­zer vo­tie­ren klar ge­gen schnel­len Atom­aus­stieg

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - ERSTE SEITE -

BERN (dpa) - Mit un­er­war­tet deut­li­cher Mehr­heit ha­ben sich die Schwei­zer in ei­ner Volks­ab­stim­mung ge­gen ei­nen schnel­len Aus­stieg aus der Atom­kraft ent­schie­den. Ge­gen das von den Grü­nen ge­for­der­te En­de der Atom­kraft bis 2029 stimm­ten 54,2 Pro­zent der Schwei­zer, da­für le­dig­lich 45,8 Pro­zent. Dem Vor­stoß wa­ren in Um­fra­gen gu­te Chan­cen ein­ge­räumt wor­den. Da­mit ist er­neut ei­ne An­ti-Atom-Initia­ti­ve ge­schei­tert. Die Wahl­be­tei­li­gung lag bei knapp 45 Pro­zent.

Die Be­für­wor­ter des Re­fe­ren­dums hat­ten auf das ho­he Al­ter der Schwei­zer Re­ak­to­ren und das Ri­si­ko von Un­fäl­len hin­ge­wie­sen. Drei der fünf Atom­kraft­wer­ke ge­hö­ren zu den äl­tes­ten der Welt. Nach dem „Nein“zur Initia­ti­ve blei­ben so­mit so­wohl das Atom­kraft­werk Müh­len­berg bei Bern von 1972 so­wie die Atom­mei­ler Bez­nau 1 und Bez­nau 2 in un­mit­tel­ba­rer Nä­he zu Ba­den-Würt­tem­berg, die 1969 be­zie­hungs­wei­se 1971 ans Netz ge­gan­gen sind, in Be­trieb.

Die Schweiz hat­te nach dem Atom­un­fall von Fu­kus­hi­ma 2011 zwar ei­nen Aus­stieg aus der Atom­kraft be­schlos­sen, aber auf ei­nen ex­ak­ten Zeit­plan ver­zich­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.