Grü­ner Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter Rau­fel­der tot auf­ge­fun­den

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIR IM SÜDEN -

MANN­HEIM (sz) - Der Mann­hei­mer Grü­nen­Po­li­ti­ker und Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Wolf­gang Rau­fel­der ist am Mon­tag tot auf­ge­fun­den wor­den. Wie Staats­an­walt­schaft und Po­li­zei­prä­si­di­um Mann­heim mit­teil­ten, hat­te ein Spa­zier­gän­ger den Leich­nam des 59-Jäh­ri­gen am Mor­gen am Rhein­ufer in Brühl ge­fun­den.

Fremd­ver­schul­den schlie­ßen die Er­mitt­ler nach ei­ge­nen An­ga­ben aus. Das Er­geb­nis ei­ner DNA-Ana­ly­se ste­he zwar noch aus, je­doch han­de­le es sich bei dem To­ten „mit sehr ho­her Wahr­schein­lich­keit“um Rau­fel­der.

Der „Mann­hei­mer Mor­gen“be­rich­tet, die Feu­er­wehr sei we­gen ei­nes „bren­nen­den Man­nes“ans Rhein­ufer ge­ru­fen wor­den, die Lei­che ha­be Brand­wun­den auf­ge­wie­sen.

Grü­nen-Land­tags­frak­ti­ons­chef Andre­as Schwarz re­agier­te mit Be­stür­zung auf die Mel­dung. „Die Nach­richt vom Tod un­se­res Kol­le­gen Wolf­gang Rau­fel­der hat uns al­le zu­tiefst er­schüt­tert. Un­se­re Ge­dan­ken sind bei sei­ner Fa­mi­lie und sei­nen An­ge­hö­ri­gen. Wir ver­lie­ren ei­nen lie­ben Kol­le­gen, der sich in der Frak­ti­on und weit dar­über hin­aus größ­ter Wert­schät­zung er­freu­te. Wolf­gang Rau­fel­der war seit 2011 Ab­ge­ord­ne­ter un­se­rer Frak­ti­on. Sein gan­zes En­ga­ge­ment galt der Ver­kehrs­po­li­tik, dem Um­welt­schutz und sei­ner Hei­mat­stadt Mann­heim. Wir wer­den ihn ver­mis­sen.“

Der Ar­chi­tekt und Bio­lo­ge Rau­fel­der war im Wahl­kreis Mann­heim-Süd zwei­mal di­rekt in den Land­tag ge­wählt wor­den. Er hin­ter­lässt Frau und zwei Kin­der.

FO­TO: OH

Wolf­gang Rau­fel­der

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.