See­ho­fer er­le­digt Job „zu 120 Pro­zent“

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIR IM SÜDEN -

MÜN­CHEN (lby) - Zwei Ta­ge nach sei­nem neu­er­li­chen Schwä­che­an­fall hat Bay­erns Mi­nis­ter­prä­si­dent Horst See­ho­fer (CSU) al­le Spe­ku­la­tio­nen über ei­nen mög­li­cher­wei­se an­ge­schla­ge­nen Ge­sund­heits­zu­stand en­er­gisch zu­rück­ge­wie­sen. „Ich ha­be noch im­mer mei­nen Job zu 120 Pro­zent er­le­digt – das ist das Ent­schei­den­de“, sag­te See­ho­fer am Mon­tag bei ei­ner Or­dens­ver­lei­hung in Mün­chen. See­ho­fer hat­te beim Tag der of­fe­nen Tür der Staats­kanz­lei am Sams­tag ein „kur­zes Un­wohl­sein“ge­habt und sich hin­set­zen müs­sen, sag­te ein Spre­cher der Staats­kanz­lei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.