Ins Ge­trie­be

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

Re­den wir über Le­wis Ha­mil­ton. Das tun vie­le ge­ra­de, bei Mer­ce­des vor al­lem. Le­wis Ha­mil­ton woll­te par­tout nicht flot­ter fah­ren in Abu Dha­bi. Wie­so auch? Er führ­te, schon­te Rei­fen, Ag­gre­gat und Ni­co Ros­bergs WM-Chan­cen. Als ver­werf­lich er­ach­te­ten die Team-Obe­ren spe­zi­ell Letz­te­res, auch dass der Renn­sieg jäh in Ver­bum­me­lungs­ge­fahr ge­riet, stör­te To­to Wolff und Kol­le­gen. Al­so in­ter­ve­nier­ten sie. Erst Ren­nin­ge­nieur Pe­ter Bon­nington, dann Tech­nik-Di­rek­tor Pad­dy Lo­we. Bei­de, wird kol­por­tiert, sol­len deut­lich schnel­ler ge­spro­chen ha­ben, als Sports­freund H. über den As­phalt kurv­te. Höchs­te Es­ka­la­ti­ons­stu­fe, nied­rigs­te Wir­kung. Heu­te wis­sen wir: Die Cho­se ging welt­meis­ter­lich aus. Für Ni­co Ros­berg. To­to Wolff will sie in Ru­he über­den­ken, Welt­meis­ter-Pa­pa Ke­ke R. hät­te das Gan­ze noch auf der Stre­cke ge­klärt: „Ich wä­re ihm ins Ge­trie­be ge­fah­ren und hät­te dann ge­sagt, er stand auf der Brem­se.“Sprach’s. Lach­te. Ziem­lich mit­leids­frei, hieß es. (lin)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.