EU-In­ves­ti­ti­ons­fonds soll deut­lich auf­ge­stockt wer­den

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIRTSCHAFT -

BRÜS­SEL (AFP) - Die EU-Kom­mis­si­on will den eu­ro­päi­schen In­ves­ti­ti­ons­fonds bis En­de 2020 ver­län­gern und da­mit Pro­jek­te von min­des­tens 500 Mil­li­ar­den Eu­ro fi­nan­zie­ren. Der im ver­gan­ge­nen Jahr ge­grün­de­te Fonds ha­be be­reits In­ves­ti­tio­nen von 154 Mil­li­ar­den Eu­ro er­mög­licht und da­bei fast 380 000 klei­ne und mitt­le­re Un­ter­neh­men un­ter­stützt, sag­te der Vi­ze-Prä­si­dent der EUKom­mis­si­on, Jyr­ki Ka­tai­nen. Der Eu­ro­päi­sche Fonds für stra­te­gi­sche In­ves­ti­tio­nen (EFSI) soll bis­her In­ves­ti­tio­nen von bis zu 315 Mil­li­ar­den Eu­ro aus­lö­sen und da­mit die Kon­junk­tur in Eu­ro­pa an­kur­beln. Er­klär­tes Ziel ist es, bis 2018 zwi­schen ei­ner und 1,3 Mil­lio­nen neue Ar­beits­plät­ze zu schaf­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.