3500 Eu­ro pro Ein­fa­mi­li­en­haus ge­spart

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIRTSCHAFT -

Dank Soft­ware spart der Zim­me­rer-Meis­ter Jo­hann Bet­cher, wie er sagt, in­zwi­schen bei ei­nem Bau ei­nes nor­ma­len Ein­fa­mi­li­en­hau­ses 3500 Eu­ro im Ver­gleich zu frü­her – und sehr viel Zeit. Frü­her hät­te er die Bau­plä­ne bei ei­nem Ar­chi­tek­ten­bü­ro be­stel­len müs­sen, die­se mit den Ar­chi­tek­ten be­spre­chen und dann spä­ter wie­der prü­fen müs­sen. Zu­dem sei er ver­pflich­tet ge­we­sen, das be­nö­tig­te Holz über die pla­nen­de Fir­ma zu be­stel­len. Heu­te sei er un­ab­hän­gig vom Zeit­plan ei­ner an­de­ren Fir­ma, spa­re sich nicht nur das Geld für den Auf­trag und die Zeit für die gan­ze Kor­re­spon­denz, er kann auch selbst be­stim­men, wel­ches Holz er wo ein­kau­fe – oh­ne Zwi­schen­händ­ler und zu Groß­han­dels­prei­sen. Da amor­ti­sie­re sich die In­ves­ti­ti­on in Com­pu­ter und Soft­ware sehr schnell, so Bet­cher. Bet­cher ver­wen­det Dietrichs, ei­ne Soft­ware-Kom­plett­lö­sung für den Holz­bau, und Meis­ter­bü­ro, ein Ver­wal­tungs­pro­gramm für Hand­wer­ker. (mws)

FO­TO: MWS

Jo­hann Bet­cher hat dank der Soft­ware kei­ne 18-stün­di­gen Ar­beits­ta­ge mehr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.