Zi­vi­lis­ten auf der Flucht aus Mos­sul er­mor­det

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

GENF (AFP/dpa) - Bei ih­rer Flucht aus der um­kämpf­ten Stadt Mos­sul im Irak sind An­fang Ju­ni nach An­ga­ben der Ver­ein­ten Na­tio­nen min­des­tens 163 Zi­vi­lis­ten von der Ter­ror­grup­pe „Is­la­mi­scher Staat“hin­ge­rich­tet wor­den. Die Lei­chen hät­ten am Mon­tag im­mer noch in den Stra­ßen ge­le­gen, sag­te UNMen­schen­rechts­kom­mis­sar Zeid Ra’ad al-Hus­sein am Di­ens­tag in Genf. Die IS-Mi­liz ha­be ver­sucht, die Zi­vi­lis­ten an der Flucht zu hin­dern. In­des hat ein kur­disch ge­führ­tes Mi­li­tär­bünd­nis Men­schen­recht­lern zu­fol­ge mit dem lan­ge er­war­te­ten Sturm auf die sy­ri­sche IS-Hoch­burg al-Rak­ka be­gon­nen. Es gab hef­ti­ge Kämp­fe am nörd­li­chen und öst­li­chen Stadt­rand.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.