FC Is­ny klopft an die Tür zur Lan­des­li­ga

Heu­te Abend ers­tes Re­le­ga­ti­ons­spiel in Alb­stadt ge­gen Trill­fin­gen

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - REGIONALSPORT - Von Oli­ver Weis­haupt

IS­NY - Am heu­ti­gen Mitt­woch, 7. Ju­ni, 18 Uhr, star­tet der FC Is­ny als Vi­ze­meis­ter der Fuß­ball-Be­zirks­li­ga Bo­den­see in die Auf­stiegs­re­le­ga­ti­on zur Lan­des­li­ga IV. Geg­ner im Alb­sta­di­on in Alb­stadt-Ebin­gen ist der TSV Trill­fin­gen aus der Be­zirks­li­ga Zol­lern.

Mit der Teil­nah­me an der Auf­stiegs­run­de zur Lan­des­li­ga hat der FC Is­ny sein Sai­son­ziel, das laut Trai­ner Uwe Han­sen dar­in be­stand, „ei­nen gu­ten Mit­tel­feld­platz zu er­rei­chen“, be­reits deut­lich über­trof­fen. Der Lohn: Erst­mals seit der Sai­son 2009/2010, als der FCI nach elf Jah­ren in die Be­zirks­li­ga ab­stei­gen muss­te, dür­fen sich die West­all­gäu­er in der kom­men­den Spiel­zeit mög­li­cher­wei­se wie­der in Würt­tem­bergs zweit­höchs­ter Spiel­klas­se mes­sen.

„Der Ver­ein will wie­der in die Lan­des­li­ga“, for­mu­liert Han­sen nach sei­nem ers­ten Trai­ner­jahr beim FCI den Wunsch, der sich nun frü­her er­fül­len könn­te als er­war­tet. „Wenn wir jetzt die Chan­ce krie­gen, dann wol­len wir sie na­tür­lich auch nut­zen.“Vor zwei Jah­ren wur­den die Is­ny­er eben­falls Be­zirks­li­ga-Zwei­ter, schei­ter­ten je­doch be­reits in der ers­ten Auf­stiegs­run­de mit 0:1 an den SF Schwen­di.

Da schon Wo­chen vor dem Sai­son­en­de fest­stand, dass der FCI in der End­ab­rech­nung Platz zwei be­le­gen wür­de, ar­bei­te­te Han­sen mit sei­nem Team ge­zielt dar­auf hin, trotz an­hal­tend gro­ßer Ver­let­zungs­sor­gen in best­mög­li­cher Ver­fas­sung zu den Ent­schei­dungs­spie­len an­tre­ten zu kön­nen. „Wir muss­ten ein we­nig jon­glie­ren. Ei­ner­seits woll­ten wir die Span­nung auf­recht hal­ten und ha­ben an­de­rer­seits gleich­zei­tig ver­sucht, an­ge­schla­ge­ne Spie­ler zu scho­nen“, er­klärt er den Zwie­spalt, in dem er bei sei­ner Ar­beit zu­letzt steck­te.

Geg­ner mit „Heimvorteil“

Mit dem Aus­tra­gungs­ort Alb­stadt ist Han­sen nicht glück­lich. Da die Be­geg­nung den Vor­ga­ben ge­mäß im Be­zirk Zol­lern ge­spielt wer­den soll, müs­sen Spie­ler und Fans wo­chen­tags die rund 130 Ki­lo­me­ter lan­ge, zwei­stün­di­ge An­rei­se im Bus auf sich neh­men, wäh­rend für Trill­fin­gen die Ent­fer­nung zum Spiel­ort nur et­wa 35 Ki­lo­me­ter be­trägt. „Ein paar Fans wer­den schon mit­kom­men, aber we­gen des wei­ten Wegs wer­den wir nicht die Un­ter­stüt­zung ha­ben, die wir uns wün­schen wür­den.“

Der TSV aus Trill­fin­gen, ei­nem rund 1400 Ein­woh­ner zäh­len­den Teil­ort der Stadt Hai­ger­loch im Zol­ler­nalb­kreis, lag nach der Vor­run­de noch mit drei Punk­ten Vor­sprung an der Ta­bel­len­spit­ze der Be­zirks­li­ga Zol­lern, konn­te die­se gu­te Aus­gangs­po­si­ti­on aber nicht ver­tei­di­gen und hat­te am Sai­son­en­de 13 Punk­te Rück­stand auf Meis­ter Straß­berg. Auch die Ge­ne­ral­pro­be am ver­gan­ge­nen Sams­tag ver­lor der TSV zu Hau­se ge­gen den SV Ran­gen­din­gen mit 1:2.

Den­noch lässt sich der re­le­ga­ti­ons­er­fah­re­ne Han­sen un­gern in die Fa­vo­ri­ten­rol­le drän­gen. „Nach dem, was ich ge­se­hen und ge­hört ha­be, könn­te man zwar zu dem Schluss kom­men, dass wir die spie­le­risch bes­se­re, ins­ge­samt stär­ke­re Mann­schaft sind. Aber die Re­le­ga­ti­on ist wie ein Po­kal­spiel, hopp oder topp. Ich war­ne da­vor, den Geg­ner auf die leich­te Schul­ter zu neh­men. Wir müs­sen 90 Mi­nu­ten oder mehr sehr kon­zen­triert und en­ga­giert spie­len.“

Der Ge­win­ner der Be­geg­nung trifft am Sonn­tag, 11. Ju­ni, 15 Uhr, auf den Sie­ger der Be­geg­nung TSG Ehin­gen (Be­zirk Do­nau) ge­gen SV Sul­me­tin­gen (Be­zirk Riß). In der drit­ten und letz­ten Run­de geht es schließ­lich am Sonn­tag, 18. Ju­ni, 15 Uhr, ge­gen den SV Ut­ten­wei­ler, der die Lan­des­li­ga­sai­son auf dem Ab­stiegs­re­le­ga­ti­ons­rang ab­schloss.

FO­TO: JO­SEF KOPF

Björn Lud­wig (in Rot, im Der­by ge­gen Beu­ren) und der FC Is­ny feh­len noch drei Sie­ge bis zur Lan­des­li­ga.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.