Zahl der To­des­op­fer ge­stie­gen

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

LON­DON/MA­DRID (dpa/AFP) Nach dem Lon­do­ner Ter­ror­an­schlag ist die Zahl der To­des­op­fer auf acht ge­stie­gen. Das gab die Po­li­zei am Mitt­woch in der bri­ti­schen Haupt­stadt be­kannt. Bei Atta­cken auf der Lon­don Bridge und am Bo­rough Mar­ket hat­ten drei Ter­ro­ris­ten am Sams­tag­abend au­ßer­dem Dut­zen­de Men­schen ver­letzt. Die An­grei­fer wur­den spä­ter von der Po­li­zei er­schos­sen.

Nach Po­li­zei­an­ga­ben steht in­zwi­schen fest, dass auch ei­ne 21 Jah­re al­te Aus­tra­lie­rin un­ter den To­ten ist. Die jun­ge Frau ha­be als Au-Pair in Lon­don ge­lebt und ge­ar­bei­tet. Die spa­ni­sche Re­gie­rung teil­te in Ma­drid mit, dass auch ein seit dem An­schlag ver­miss­ter Spa­nier wie be­fürch­tet zu den To­des­op­fern ge­hört. Der 39-Jäh­ri­ge, der in Lon­don leb­te und ar­bei­te­te, war wäh­rend des An­schlags mit Freun­den in der Nä­he des Bo­rough Mar­kets un­ter­wegs.

Am Mitt­woch­abend hat die bri­ti­sche Po­li­zei in der Nä­he der künf­ti­gen US-Bot­schaft in Lon­don ei­ne kon­trol­lier­te Spren­gung vor­ge­nom­men. Die Maß­nah­me sei er­grif­fen wor­den, nach­dem zwei ver­däch­ti­ge Fahr­zeu­ge ge­mel­det wor­den sei­en, teil­te die Po­li­zei mit.

Et­wa zwei Wo­chen nach dem Ter­ror­an­schlag von Man­ches­ter hat die Po­li­zei ei­nen 20-Jäh­ri­gen fest­ge­nom­men. De­tails nann­te die bri­ti­sche Nach­rich­ten­agen­tur PA am Mitt­woch zu­nächst nicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.