An­er­ken­nung aus­län­di­scher Be­rufs­ab­schlüs­se ver­bes­sert

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BER­LIN (dpa) - Das vor fünf Jah­ren in Kraft ge­tre­te­ne so­ge­nann­te An­er­ken­nungs­ge­setz zeigt nach ei­ner Zwi­schen­bi­lanz der Re­gie­rung die ge­wünsch­te Wir­kung auf dem Ar­beits­markt. Nach der An­er­ken­nung ih­rer im Aus­land er­wor­be­nen Ab­schlüs­se sind neun von zehn Fach­kräf­ten in Deutsch­land er­werbs­tä­tig, teil­te das Bun­des­bil­dungs­mi­nis­te­ri­um nach der Ka­bi­netts­sit­zung in Ber­lin mit. „Vor al­lem in Be­ru­fen mit ho­hem Fach­kräf­te­be­darf, wie zum Bei­spiel im Be­reich der Pfle­ge oder in der Elek­tro­bran­che, ist die Be­rufs­a­n­er­ken­nung ein wich­ti­ges Ele­ment, um be­ste­hen­den Eng­päs­sen auf dem Ar­beits­markt zu be­geg­nen“, er­klär­te Mi­nis­te­rin Jo­han­na Wan­ka (CDU).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.