Er­schwer­ter Weg

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - MEINUNG & DIALOG -

Zum Ar­ti­kel „Aus­bil­dung schützt vor Ab­schie­bung nicht“(2.5.): Es ist trau­rig, wenn en­ga­gier­te und mo­ti­vier­te jun­ge Men­schen kei­ne Chan­ce be­kom­men, weil die Ab­schie­bung droht. Was heißt droht? Es be­deu­tet nicht mehr, als dass die Si­tua­ti­on im Hei­mat­land nach ak­tu­el­ler Ein­schät­zung kein Flucht­grund dar­stellt. Dies wird durch den Ab­leh­nungs­be­scheid des Bamf aus­ge­drückt. Die­se Ent­schei­dung des Bamf ist sehr in­di­vi­du­ell, des­halb hat der Ein­zel­ne das Recht, die Ent­schei­dung zu über­prü­fen. So­lan­ge der Ab­leh­nungs­be­scheid ge­richt­lich über­prüft wird, droht wei­ter­hin die Ab­schie­bung.

Be­wun­derns­wert, wer den­noch in die­ser schwie­ri­gen Si­tua­ti­on ei­nen Aus­bil­dungs­ver­trag er­hält und sich so ei­ne Aus­bil­dungs­dul­dung ver­schafft. Deutsch­land hat zur För­de­rung der In­te­gra­ti­on 2016 ei­ne Re­ge­lung zur Dul­dung wäh­rend ei­ner qua­li­fi­zier­ten Aus­bil­dung (Pa­ra­graph 60a Ab­satz Auf­ent­halts­ge­setz) ein­ge­führt, das heißt es gibt ei­nen recht­li­chen An­spruch auf Dul­dung für die Aus­bil­dungs­dau­er und zu­sätz­lich zwei Jah­re da­nach bei Wei­ter­be­schäf­ti­gung. Da­durch wur­de ei­ne Mög­lich­keit ge­schaf­fen, hoch­mo­ti­vier­te und en­ga­gier­te Men­schen in un­se­re Ge­sell­schaft auf­zu­neh­men. Wir spü­ren am ei­ge­nen Leib, wie die Un­si­cher­heit in Be­zug auf die Aus­bil­dungs­dul­dung die­sen Men­schen, die für un­se­re Ge­sell­schaft so wert­voll sind, den Weg er­schwert. Als Fa­mi­lie set­zen wir uns da­für ein, dass die Leis­tun­gen ob­jek­tiv be­ur­teilt wer­den. Ma­rie Här­tel, Ober­teu­rin­gen

Lie­be Le­se­rin­nen, lie­be Le­ser,

wir freu­en uns über Ih­re Brie­fe. Bit­te ha­ben Sie aber Ver­ständ­nis da­für, dass wir für die Ver­öf­fent­li­chung ei­ne Aus­wahl tref­fen und uns auch Kür­zun­gen vor­be­hal­ten müs­sen. Le­ser­zu­schrif­ten stel­len kei­ne re­dak­tio­nel­len Bei­trä­ge dar. An­ony­me Zu­schrif­ten kön­nen wir nicht ver­öf­fent­li­chen.

Schwä­bi­sche Zei­tung Karl­stra­ße 16 88212 Ra­vens­burg Fax-Nr. 0751 / 295599-1499 Le­ser­brie­fe@schwa­ebi­sche-zei­tung.de

Ih­re Re­dak­ti­on

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.