Stutt­gar­ter Bal­lett in Sor­ge

Cho­reo­graf Goecke er­krankt - Urauf­füh­rung ab­ge­sagt

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - KULTUR -

STUTT­GART (dpa) - Das Stutt­gar­ter Bal­lett hat die für den 30. Ju­ni ge­plan­te Urauf­füh­rung des Stücks „Kaf­ka“ab­ge­sagt. Hauscho­reo­graf Mar­co Goecke (45) sei krank und kön­ne das Bal­lett nicht zu En­de füh­ren, teil­te In­ten­dant Reid An­der­son (68) mit. „Ich bin un­end­lich trau­rig und auch sehr be­sorgt um Mar­co Goecke.“Der Künst­ler sei bis En­de Ju­ni krank­ge­schrie­ben. Zur Ur­sa­che mach­te das Haus kei­ne An­ga­ben.

Rund 30 Mi­nu­ten Roh­ma­te­ri­al sei­en fer­tig, sag­te An­der­son. Er se­he aber kurz­fris­tig kei­ne Mög­lich­keit, die­ses Frag­ment oh­ne den Cho­reo­gra­fen auf die Büh­ne zu brin­gen – zu­mal das Pu­bli­kum ein abend­fül­len­des Stück er­war­te. Die Pre­mie­re sei für ei­ne gro­ße Be­set­zung an­ge­legt – mit ei­ner Auf­trags­kom­po­si­ti­on, auf­wen­di­gen Ko­s­tü­men und ei­nem ent­spre­chen­den Büh­nen­bild. Auch mu­si­ka­lisch kön­ne nicht nur ein Teil ge­zeigt wer­den. Als Er­satz gibt es „Don Qui­jo­te“so­wie „Ro­meo und Ju­lia“aus dem Re­per­toire.

Mar­co Goecke, seit Sep­tem­ber 2005 Hauscho­reo­graf des Stutt­gar­ter Bal­letts, hat­te zu­letzt im Ju­ni 2016 das Le­ben der rus­si­schen Tanz­le­gen­de Waslaw Ni­jins­ky auf die Büh­ne ge­bracht. Be­geis­te­rung lös­te zu­vor im Ja­nu­ar 2016 auch die Urauf­füh­rung des Bal­letts „Lu­cid Dream“aus.

FO­TO: BERND WEISSBROD

Mar­co Goecke

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.