Leu­te

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

BVB-Ent­de­ckung

Ous­ma­ne Dem­bé­lé

(Fo­to: afp) zeigt wei­ter­hin kein Ver­ständ­nis für die ra­sche An­set­zung des Nach­hol­spiels in der Cham­pi­ons Le­ague ge­gen AS Mo­na­co nur ei­nen Tag nach dem Spreng­stoff­an­schlag. „Im Bus war die At­mo­sphä­re be­reits be­ängs­ti­gend, aber der nächs­te Mor­gen war ei­ne rei­ne Ka­ta­stro­phe“, sag­te er bei Sky. Je­der sei ge­zeich­net von dem Mo­ment ge­we­sen, „und dann muss­ten wir auch noch Fuß­ball spie­len. Da­für hat­ten wir aber kei­nen Kopf. Nie­mand war in der La­ge, die­se Par­tie zu spie­len“. Die BVB-Spie­ler hät­ten un­ter­ein­an­der dis­ku­tiert, „vie­le woll­ten nicht auf­lau­fen, ei­gent­lich al­le. Aber wir konn­ten nichts ma­chen, es wur­de so ent­schie­den.“Der da­ma­li­ge Trai­ner Tho­mas Tu­chel, der auch we­gen des Um­gangs mit dem An­schlag schließ­lich in Ungna­de fiel bei den BVB-Bos­sen, ha­be voll hin­ter den Pro­fis ge­stan­den, „auch er hat­te kei­nen Kopf für ein Fuß­ball­spiel“, so Dem­bé­lé. (SID)

Ma­nu­el Neu­er

(Fo­to: dpa) muss an­schei­nend noch ein we­nig län­ger auf sein Come­back im Tor des FC Bay­ern Mün­chen war­ten. Wie die „Sport Bild“be­rich­tet, fällt der ver­letz­te Na­tio­nal­tor­wart auch für die ge­plan­te Chi­na-Rei­se des Re­kord­meis­ters aus. Grund sei ei­ne schlech­te Durch­blu­tung, die den Hei­lungs­ver­lauf des Mit­tel­fuß­bruchs ver­zö­ge­re. Der Na­tio­nal­tor­wart hat­te sich die Ver­let­zung im Cham­pi­ons­Le­ague-Vier­tel­fi­nal­rück­spiel bei Re­al Ma­drid zu­ge­zo­gen. Laut des Blat­tes könn­te Neu­er „zwei bis drei Wo­chen“vor dem Bun­des­li­ga-Start am 18. Au­gust wie­der ins Te­am­trai­ning ein­stei­gen. (sz)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.