„Der Bo­den­see spielt die heim­li­che Haupt­rol­le“

ORF und ZDF dre­hen neue Fol­gen der Krimiserie „Die To­ten vom Bo­den­see“

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - REGION - Von Co­rin­na Kon­zett

Bludenz/Lindau - In ei­nem Hop­fen­feld wird die Lei­che ei­ner Frau ge­fun­den. Und sie ist of­fen­bar nicht das ers­te Op­fer. Es scheint sich um ei­nen Se­ri­en­mör­der zu han­deln. Ei­nes der vie­len neu­en Rät­sel, die die TV-Kom­mis­a­re Hannah Zei­ler und Micha Ober­län­der in den neu­en Fol­gen der ORF/ZDF Krimiserie „Die To­ten vom Bo­den­see“lö­sen müs­sen. Seit April wer­den die zwei neu­en Fil­me „Der Wie­der­keh­rer“und „Hop­fen und Malz“für die Kri­mi­rei­he rund um den Bo­den­see ge­dreht.

No­ra Wald­stät­ten und Matthias Ko­eber­lin spie­len das ös­ter­rei­chisch­deut­sche Kom­mis­a­ren-Duo Hannah Zei­ler und Micha Ober­län­der. Die ers­ten fünf Fol­gen des Kri­mis sa­hen rund 759.000 Fern­seh­zu­schau­er.

Für die bei­den neu­en Fil­me des ORF/ZDF-Kri­mis wird haupt­säch­lich auf der ös­ter­rei­chi­schen Sei­te des Sees ge­dreht. Doch auch ei­ni­ge deut­sche Schau­plät­ze sind da­bei. So wird zum Bei­spiel in der sieb­ten Fol­ge in ei­nem Tett­nan­ger Hop­fen­feld ge­dreht. Für den Re­gis­seur der Se­rie, Han­nu Sa­lo­nen, ist die Re­gi­on rund um den Bo­den­see et­was ganz be­son­de­res. „Ich lie­be die­se Ge­gend und woh­ne auch selbst am Bo­den­see. Des­halb will ich, dass die­se ganz be­son­de­re At­mo­sphä­re hier zwi­schen den Ber­gen und dem See in Sze­ne ge­setzt wird“, sagt Sa­lo­nen. Und auch No­ra Wald­stät­ten, die ei­gent­lich in Wien lebt, ist vom Bo­den­see be­geis­tert. „Der Bo­den­see spielt die heim­li­che Haupt­rol­le in den Fil­men. Das hier ist so ein schö­ner Fleck Er­de. Ich bin kurz da­vor hier her zu zie­hen“, schwärmt die Schau­spie­le­rin. Des­halb ge­nießt sie auch ih­re freie Zeit hier. „Am Wo­che­n­en­de blei­be ich oft hier, wan­de­re auf den Pfän­der und keh­re bei ei­nem Tel­ler Käs­spätz­le ein“, sagt sie und lacht.

Ein wich­ti­ges Stil­mit­tel der Kri­mi­rei­he sind die im­mer wie­der auf­kom­men­den Kon­flik­te, die durch die grenz­über­grei­fen­de Ar­beit der Bre­gen­zer Kom­mis­sa­rin und ih­rem Lin­dau­er Kol­le­gen ent­ste­hen. „Wir spie­len zwei sehr un­ter­schied­li­che Cha­rak­te­re. Da prallt ei­ni­ges auf­ein­an­der, auch an deutsch-ös­ter­rei­schi­schen Un­ter­schie­den. Das macht den Hu­mor der Fil­me aus“, sagt Haupt­dar­stel­ler Matthias Ko­eber­lin. Sei­ne ös­ter­rei­chi­sche Kol­le­gin No­ra Wald­stät­ten stimmt ihm da­bei zu: „Durch die grenz­über­grei­fen­de Ar­beit kom­men in den Fil­men die ein­zel­nen Men­ta­li­tä­ten zum Tra­gen. Das kre­iert ei­ne ge­wis­se Span­nung, aber auch ei­ne tol­le Si­tua­ti­ons­ko­mik.“

„Die To­ten vom Bo­den­see“ist ei­ne Pro­duk­ti­on der Graf-Film mit Row­boat Film in Ko­pro­duk­ti­on mit ORF und ZDF, ge­för­dert vom Fern­seh­fonds Aus­tria und dem Land Vor­arl­berg. Noch bis En­de Ju­ni wer­den die neu­en Fol­gen in der Re­gi­on rund um den See ge­dreht. Im Fern­se­hen wird die Krimiserie dann wahr­schein­lich 2018 zu se­hen sein.

FOTO: ORF

Und Action (von links): No­ra Wald­stät­ten, Matthias Ko­eber­lin, Ukri­ke Be­im­pold, Re­gis­seur Han­nu Sa­lo­nen, Ste­fa­nie Stap­pen­beck.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.