Zur Be­loh­nung gibt’s ei­nen Bur­ger

Ei­sen­har­zer Fe­lix Kim­mer­le hat in Ber­lin den Po­kal­wett­kampf ge­won­nen

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - REGIONALSPORT -

EI­SEN­HARZ (sz) - Als ers­ter Tur­ner des TV Ei­sen­harz hat Fe­lix Kim­mer­le beim Deut­schen Turn­fest ei­nen Sieg (Po­kalkampf AK 17/18) er­run­gen. Da­von er­zählt er im In­ter­view.

Glück­wunsch zum Sieg, Herr KIm­mer­le. Ha­ben Sie da­mit ge­rech­net oder kam der Er­folg völ­lig über­ra­schend?

Fe­lix Kim­mer­le: Nach­dem ich im ver­gan­ge­nen Jahr beim Lan­des­turn­fest auch schon den Po­kal­wett­kampf ge­won­nen ha­be, dach­te ich, dass in Ber­lin das Po­dest drin sein könn­te. Nach mei­nem Wett­kampf hät­te ich aber nicht da­mit ge­rech­net, dass ich so­gar ge­win­nen könn­te.

Ha­ben Sie den Sieg dann auch ent­spre­chend ge­fei­ert?

Klar sind wir noch fei­ern ge­gan­gen an dem Abend. Nachts gab’s aus­nahms­wei­se noch ei­nen Bur­ger. Um 4 Uhr wa­ren wir dann aber im Bett, bes­ser ge­sagt auf der Luft­ma­trat­ze, da wir am nächs­ten Mor­gen um 8 Uhr zum Bus muss­ten.

Macht es ei­nen Un­ter­schied, ei­nen Wett­kampf im Rah­men des Deut­schen Turn­fests zu tur­nen? Was wa­ren die größ­ten Her­aus­for­de­run­gen in Ber­lin?

In Ber­lin beim Deut­schen Turn­fest ist es schon et­was Be­son­de­res zu tur­nen. Die größ­te Her­aus­for­de­rung war ei­gent­lich, bis zum Wett­kampf am Frei­tag durch­zu­hal­ten und mög­lichst fit zu sein. Wir hat­ten nicht so viel ge­schla­fen wäh­rend der Wo­che.

Wa­ren Sie mit Ih­rem Wett­kampf zu­frie­den oder hät­te es noch bes­ser lau­fen kön­nen?

Es hät­te de­fi­ni­tiv noch bes­ser lau­fen kön­nen. Ich hof­fe, dass ich mich da in der Bun­des­li­ga noch stei­gern kann.

Apro­pos Bun­des­li­ga: An wie vie­len Ge­rä­ten wer­den wir Sie am Sams­tag se­hen?

Ich ge­he mal da­von aus, dass ich fünf Ge­rä­te tur­nen wer­de.

Was ha­ben Sie sich vor­ge­nom­men? Wer­den wir neue Tei­le se­hen?

Vor­ge­nom­men hab ich mir na­tür­lich, sau­ber zu tur­nen. Da­mit wir viel­leicht ne Chan­ce ha­ben, ge­gen Ha­nau­er­land zu ge­win­nen. Ich ha­be zwar neue Tei­le trai­niert, ob ich am Sams­tag die Übun­gen schon auf­sto­cke, weiß ich noch nicht.

Sie ma­chen ak­tu­ell Ihr Abitur. Wie ha­ben Sie Abi und Bun­des­li­ga­vor­be­rei­tung un­ter ei­nen Hut be­kom­men?

Ich konn­te zwar nicht al­le Trai­nings­ein­hei­ten mit­ma­chen, aber meis­tens ging es. Ich ha­be dann das Trai­ning als schö­nen Aus­gleich zum Schul­stress ge­nutzt.

Wie sind Ih­re Plä­ne nach dem Abi? Ste­hen Sie der TG die ge­sam­te Sai­son zur Ver­fü­gung?

Ja, ich bin da. Ich ge­he die nächs­ten Mo­na­te ar­bei­ten, um dann nach der Sai­son rei­sen zu kön­nen. Da­nach will ich stu­die­ren, weiß aber noch nicht was.

FO­TO: AR­CHIV

Fe­lix Kim­mer­le

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.