San­d­rocks Neu­an­fang beim KSC

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

KARLSRUHE (dpa) - Hel­mut San­d­rock, der ehe­ma­li­ge Ge­ne­ral­se­kre­tär des DFB, ist ab so­fort neu­er Ge­schäfts­füh­rer von Zweit­li­ga-Ab­stei­ger Karls­ru­her SC. San­d­rock war 2016 im Zu­ge der Som­mer­mär­chenAf­fä­re beim DFB zu­rück­ge­tre­ten. Die FIFA hat­te da­mals ge­gen ihn we­gen Ver­stö­ßen ge­gen den FIFAE­thik­code er­mit­telt. Ges­tern stell­te San­d­rock in Karlsruhe klar, dass er vom Welt­ver­band le­dig­lich ver­warnt wor­den sei. „Es gab kei­ne Stra­fen in Form von Geld­stra­fen oder Sper­ren. Sonst wür­de ich heu­te hier nicht sit­zen. Statt­des­sen stand am En­de ei­ne Ver­war­nung in ei­nem rechts­gül­ti­gen Be­scheid“, sag­te der 60-Jäh­ri­ge. „Ich ha­be im Zu­sam­men­spiel mit mei­nen An­wäl­ten dar­auf ver­zich­tet, wei­ter da­ge­gen vor­zu­ge­hen.“San­d­rock wur­de vor­ge­wor­fen die Ar­ti­kel 13 (All­ge­mei­ne Ver­hal­tens­re­geln), 15 (Loya­li­tät) und 18 (An­zei­ge- so­wie Mit­wir­kungs- und Re­chen­schafts­pflicht) des FIFA-Ethik­codes ver­letzt zu ha­ben.

Beim KSC soll er die Ge­schäfts­stel­le neu or­ga­ni­sie­ren und lei­ten. San­d­rock ha­be nun die Per­so­nal­ver­ant­wor­tung und sei des­we­gen für das Prä­si­di­um „ein ganz wich­ti­ger Mann“, be­ton­te KSC-Prä­si­dent In­go Wel­len­reu­ther. Was aus San­d­rocks Vor­gän­ger Rolf Ul­rich wird, ist noch of­fen. „Es ist auch ei­ne Be­schäf­ti­gung von bei­den mög­lich“, sag­te der KSC-Prä­si­dent.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.