Hitz­kopf

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

Di­plo­ma­ten in Ri­ad nen­nen den 31 Jah­re al­ten Mo­ham­med bin Sal­man „Mis­ter Ever­y­thing“(Al­les) – die­ser wird nun Thron­fol­ger in Sau­di-Ara­bi­en. Als Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter sei­nes Lan­des ist der jüngs­te Sohn des sau­di­schen Kö­nigs für den ver­hee­ren­den Krieg im Je­men ver­ant­wort­lich.

Per De­kret er­nann­te ihn sein ge­brech­li­cher Va­ter nun zum ers­ten Kron­prin­zen und da­mit zum of­fi­zi­el­len Thron­fol­ger. Der bis­he­ri­ge Kron­prinz, Mo­ham­med bin Na­jef, wur­de oh­ne Be­grün­dung ab­ge­setzt. Der Cou­sin von Sal­man ver­liert gleich­zei­tig sei­nen Pos­ten als In­nen­mi­nis­ter. Be­reits vor zwei Mo­na­ten hat­te Sal­man die Lei­tung ei­nes neu­en „Si­cher­heits­zen­trums“über­nom­men, das Ge­heim­diens­te und Po­li­zei kon­trol­lie­ren soll.

Dass Sal­man sei­nen 26 Jah­re äl­te­ren Cou­sin ein­mal als Thron­fol­ger ver­drän­gen wür­de, ist kei­ne Über­ra­schung. Für Er­stau­nen in Na­hen Os­ten sorgt nur der Zeit­punkt. Po­li­ti­sche Be­ob­ach­ter fra­gen sich, ob Washington ein­ge­weiht wur­de und der Ent­mach­tung von Mo­ham­med bin Nayef zu­ge­stimmt hat. Schließ­lich wur­de der Prinz von der CIA und dem Pen­ta­gon mehr als zehn Jah­re als ver­läss­li­cher und kom­pe­ten­ter Ver­bün­de­ter im Kampf ge­gen den Dschi­had-Ter­ror ge­schätzt.

Sieht man von der Be­geis­te­rung des US-Prä­si­den­ten Do­nald Trump für Sau­di-Ara­bi­en als Bu­si­ness-Part­ner ein­mal ab, über­wie­gen die mah­nen­den Stim­men. Der Bun­des­nach­rich­ten­dienst (BND) hat mehr­fach vor ei­ner „ge­fähr­li­chen Macht­kon­zen­tra­ti­on auf den sau­di­schen Kö­nigs­sohn“ge­warnt. Trotz De­men­tis der Bun­des­re­gie­rung nahm der BND sei­ne Mah­nun­gen vor der „im­pul­si­ven In­ter­ven­ti­ons­po­li­tik“des neu­en Thron­fol­gers nicht zu­rück. Wie be­rech­tigt sie wa­ren und noch im­mer sind, zeigt nicht nur der mehr als zwei Jah­re an­dau­ern­de Krieg im Je­men. Auch die ag­gres­si­ve Blo­cka­de­po­li­tik ge­gen­über dem Emi­rat Ka­tar ist ein wei­te­res Bei­spiel für die po­li­ti­sche Un­er­fah­ren­heit von Sal­man, be­haup­ten sei­ne vie­len Kri­ti­ker. Es gibt aber auch Stim­men, die sei­ne „über­ra­gen­de In­tel­li­genz“und sei­ne Ar­beits­aus­dau­er (16 St­un­den täg­lich) rüh­men.

Micha­el Wra­se

FO­TO: DPA

Mo­ham­med bin Sal­man ist neu­er Thron­fol­ger in Sau­diA­ra­bi­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.