Ei­ne ur­al­te Ver­bin­dung: Mensch und Kat­ze

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - JOURNAL -

PARIS (AFP) - Welt­weit gibt es ge­schätzt 500 Mil­lio­nen Haus­kat­zen. Nun ha­ben For­scher das Ge­heim­nis ih­rer Ab­stam­mung ge­lüf­tet. Nach ei­ner in der Zeit­schrift „Na­tu­re Eco­lo­gy & Evo­lu­ti­on“ver­öf­fent­lich­ten Stu­die stam­men al­le Kat­zen von ei­ner wil­den Ras­se im Na­hen Os­ten ab, die sich Fe­lis sil­ves­tris ly­bi­ca nennt. Für ih­re Stu­die un­ter­such­ten die Wis­sen­schaft­ler die DNA von 230 Tie­ren aus al­ler Welt. Die äl­tes­ten Über­res­te wa­ren rund 10 000 Jah­re alt. Nach Auf­fas­sung der For­scher nä­her­ten sich die Kat­ze und der Mensch vor rund 10 000 Jah­ren an. Die Kat­ze dien­te als will­kom­me­ner Jä­ger von Na­ge­tie­ren, die Le­bens­mit­tel­vor­rä­te be­droh­ten. Ge­gen 4400 vor Chris­tus hät­ten die Tie­re ih­ren Sie­ges­zug rund um die Welt an­ge­tre­ten, heißt es in der Stu­die. Zu­nächst ge­lang­ten sie aus dem heu­ti­gen Ana­to­li­en nach Ägyp­ten, dann ins an­ti­ke Rom und nach Grie­chen­land. Die Rö­mer führ­ten Kat­zen auf ih­ren Kriegs­schif­fen mit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.