Die Prä­si­den­tin ist be­schä­digt

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIR IM SÜDEN - Von Kat­ja Korf k.korf@schwa­ebi­sche.de

Land­tags­prä­si­den­tin Muh­te­rem Aras und ihr Team ha­ben da­zu­ge­lernt. Die Kos­ten für die Ex­per­ten­kom­mis­si­on zu hal­bie­ren, war un­um­gäng­lich. Al­ler­dings hat Aras da­für ei­nen ho­hen Preis be­zahlt: Die Prä­si­den­tin ist oh­ne Fra­ge be­schä­digt. Da­bei war es von den Grü­nen ein tak­tisch sehr klu­ger Zug, die Mus­li­min und ge­bür­ti­ge Tür­kin für das Amt zu be­nen­nen. Sie wur­de durch al­le gro­ßen Me­di­en ge­reicht und ist ge­frag­te An­sprech­part­ne­rin zu den ak­tu­el­le Fra­gen rund um In­te­gra­ti­on und Is­lam. Doch nun hat sie öf­fent­li­ches Ver­trau­en ver­spielt.

Es dürf­te für ih­re Ar­beit noch schwe­rer wie­gen, dass sie von Ab­ge­ord­ne­ten scharf kri­ti­siert wird. Vie­le Ab­ge­ord­ne­te, ge­ra­de vom Re­gie­rungs­part­ner CDU, wer­fen der Grü­nen vor, mit der teu­ren Ex­per­ten­kom­mis­si­on in­stinkt­los ge­han­delt zu ha­ben. Da­mit hat sie aus Sicht der Par­la­men­ta­ri­er die De­bat­te um die Ab­ge­ord­ne­ten­pen­sio­nen un­nö­tig wei­ter be­feu­ert. Noch wird die Kri­tik der Ab­ge­ord­ne­ten an Aras nicht öf­fent­lich. Be­vor es so­weit kam, hat Aras die Kur­ve be­kom­men. Doch be­zeich­nend ist schon, wie schmal­lip­pig CDUFrak­ti­ons­chef Wolf­gang Rein­hard stets be­tont, man ha­be die Ver­ant­wor­tung für die Kom­mis­si­on kom­plett an Aras ab­ge­ge­ben. Vol­le Un­ter­stüt­zung sieht an­ders aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.