Ru­ten­fest: Zwei­er­lei Maß beim Bier

Un­ter­schied­li­che Prei­se in Ra­vens­burg

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - OBERSCHWABEN - Von Bernd Ad­ler

RA­VENS­BURG - Er­neut gibt es in die­sem Jahr beim Ra­vens­bur­ger Ru­ten­fest zwei­er­lei Bier­prei­se. Wie im ver­gan­ge­nen Jahr auch muss für die Maß in den Fest­zel­ten und im Tra­di­ti­ons­lo­kal „Bä­ren­gar­ten“ein un­ter­schied­li­cher Be­trag auf den Bier­tisch ge­legt wer­den. Die Fest­wir­te ver­lan­gen 8,50 Eu­ro für den Li­ter, der „Bä­ren­gar­ten“will 8,80 Eu­ro.

Be­reits im ver­gan­ge­nen Jahr gab es beim Ra­vens­bur­ger Ru­ten­fest die ku­rio­se Si­tua­ti­on un­ter­schied­li­cher Bier­prei­se. Das hat­te es zu­vor nur 2010 ge­ge­ben. 2016 er­höh­te der „Bä­ren­gar­ten“den Preis um ei­nen Eu­ro auf 8,80; die Fest­wir­te ver­lang­ten 50 Cent mehr als im Vor­jahr und la­gen da­mit bei 8,30 Eu­ro.

In die­sem Jahr wird der Ab­stand klei­ner, denn der „Bä­ren­gar­ten“ver­zich­tet nach sei­ner hap­pi­gen Er­hö­hung im ver­gan­ge­nen Jahr auf ei­ne wei­te­re Preis­stei­ge­rung, die Fest­wir­te hin­ge­gen ver­lan­gen 20 Cent mehr. Den Bier­preis auf dem Ru­ten­fest­ge­län­de le­gen we­der die Ru­ten­fest­kom­mis­si­on (RFK) noch die Braue­rei­en fest, son­dern al­lein die Wir­te.

RFK-Vor­sit­zen­der Die­ter Graf wirk­te sicht­lich ge­reizt, als er bei der Mit­glie­der­ver­samm­lung der Kom­mis­si­on am Mitt­woch­abend im Ra­vens­bur­ger Schwör­saal über die Bier­preis­si­tua­ti­on be­rich­te­te. Ihm sind die 8,80 Eu­ro für die Maß im „Bä­ren­gar­ten“nach wie vor zu viel. Graf: „Al­le Zelt­be­trei­ber sa­gen, 8,50 Eu­ro sind mehr als ge­nug.“Be­reits im ver­gan­ge­nen Jahr hat­te der RFKChef die „Bä­ren­gar­ten“-Bier­prei­se mas­siv kri­ti­siert. Da­mals sag­te er: „Wir sind nicht in Stutt­gart, wir sind auch nicht in Mün­chen, wir sind ein Kin­der- und Hei­mat­fest.“

Er­freut re­agier­te „Bä­ren­gar­ten“Päch­ter Rein­hard Klumpp, als er am Te­le­fon von der „Schwä­bi­schen Zei­tung“den Bier­preis in den Ru­ten­fest­zel­ten er­fuhr: „Das heißt, die Leu­te zah­len nur fünf Pro­zent mehr für das Bier im ,Bä­ren­gar­ten’! Je­der, der Ver­stand hat, wird sich da für die bes­te Lo­ca­ti­on ent­schei­den. Es gibt nur ei­ne Adres­se am Ru­ten­fest, den ,Bä­ren­gar­ten’“, so Klumpp. Sein Lo­kal ha­be sich in die­sem Jahr ge­gen ei­ne An­he­bung des Bier­prei­ses ent­schie­den, sag­te Rein­hard Klumpp. Grün­de nann­te er nicht. Wie im ver­gan­ge­nen Jahr ist es auch in die­sem Jahr mög­lich, im „Bä­ren­gar­ten“vor­ab Ti­sche für die Ru­ten­fest­ta­ge zu re­ser­vie­ren. So­gar VIPLoun­ges für zehn Per­so­nen zu 299 Eu­ro gibt es; dort sind drei Li­ter Smirn­off-Wod­ka im Preis in­klu­si­ve.

Ei­ne Be­ein­träch­ti­gung der Es­sen­und Ge­trän­ke­ver­sor­gung im „Bä­ren­gar­ten“nach dem Ab­riss der Ba­ra­cken im hin­te­ren Bier­gar­ten­be­reich be­fürch­tet der Päch­ter nicht. Die Bu­den in Rich­tung Schüt­zen­stra­ße könn­ten noch ge­nutzt wer­den, sag­te er. Zu­dem sei im Lo­kal ei­ne neue Kü­che ein­ge­baut wor­den, von wo aus der Nach­schub si­cher­ge­stellt wer­de.

Trotz der un­ter­schied­li­chen Bier­prei­se gel­ten die Bier­mar­ken der Ru­ten­fest­kom­mis­si­on auch im „Bä­ren­gar­ten“. Wie Rein­hard Klumpp der SZ ver­si­cher­te, kön­ne je­der die Mar­ken in sei­nem Lo­kal ein­lö­sen, oh­ne den Dif­fe­renz­be­trag von 30 Cent auf­zah­len zu müs­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.