Re­zept: Sau­ce hol­lan­dai­se mit ge­hack­ter Aus­ter

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - ERNÄHRUNG -

Ei­ne klas­si­sche Sau­ce hol­lan­dai­se be­steht im We­sent­li­chen aus Ei­ern, But­ter und ei­ner Ge­würz­re­duk­ti­on. Für letz­te­re zu­nächst ei­ne Scha­lot­te wür­feln und die­se dann mit drei bis fünf Pfef­fer­kör­nern, 50 Mil­li­li­tern Was­ser und 50 Mil­li­li­tern Weiß­wein­es­sig auf­ko­chen und et­was re­du­zie­ren las­sen. War­ten, bis die Re­duk­ti­on ab­ge­kühlt ist. Für die Hol­lan­dai­se drei Ei­gelb, die Ge­würz­re­duk­ti­on, ei­nen Tee­löf­fel Was­ser so­wie ei­ne Pri­se Salz und Zu­cker in ei­ne Me­tall­schüs­sel ge­ben. Die Schüs­sel nun in ein hei­ßes Was­ser­bad stel­len und die Zu­ta­ten mit ei­nem Schnee­be­sen auf­schla­gen, bis ei­ne cre­mi­ge So­ße ent­stan­den ist. Par­al­lel 250 Gramm But­ter schmel­zen. Die flüs­si­ge But­ter in­klu­si­ve der But­ter­flo­cken hand­warm in ei­nem dün­nen Strahl lang­sam un­ter die Cre­me schla­gen. Spit­zen­koch Chris­ti­an Loh­se (Fo­to: dpa) hebt nun noch zwei ro­he, ge­hack­te „Fi­ne de Claire“Aus­tern un­ter. So passt die So­ße gut zu ge­grill­tem Fisch. Wem die Ge­würz­re­duk­ti­on zu auf­wen­dig ist, der er­setzt sie ein­fach durch Weiß­wein oder Zi­tro­nen­saft. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.