Bom­bar­dier streicht bis zu 2200 Ar­beits­plät­ze

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIRTSCHAFT -

HEN­NIGS­DORF (dpa) - Der Zug­her­stel­ler Bom­bar­dier Trans­por­ta­ti­on streicht in Deutsch­land in den nächs­ten Jah­ren bis zu 2200 sei­ner 8500 Ar­beits­plät­ze. Be­triebs­be­ding­te Kün­di­gun­gen soll es nicht ge­ben, wie das Un­ter­neh­men am Don­ners­tag in Hen­nigs­dorf an­kün­dig­te. Al­le sie­ben Pro­duk­ti­ons­stand­or­te sol­len er­hal­ten blei­ben. Der Per­so­nal­ab­bau ver­tei­le sich über al­le Wer­ke. Mehr­heit­lich sei­en Gör­litz in Sach­sen und Hen­nigs­dorf in Bran­den­burg be­trof­fen. Ge­plant ist der Stel­len­ab­bau bis 2020. Die ge­naue Zahl hän­ge von der Markt­ent­wick­lung und dem Auf­trags­ein­gang ab. Be­trof­fe­nen sei­en auch et­wa 700 Leih­ar­bei­ter. Der ka­na­di­sche Bom­bar­dier-Kon­zern steckt we­gen Pro­ble­men in sei­nem Flug­zeug­ge­schäft in den ro­ten Zah­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.