Pu­ten ver­län­gert Ein­fuhr­stopp für Le­bens­mit­tel aus der EU

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIRTSCHAFT -

MOS­KAU (AFP) - Russ­land ver­län­gert sei­nen seit Som­mer 2014 gel­ten­den Ein­fuhr­stopp für Le­bens­mit­tel aus der EU bis En­de 2018. Prä­si­dent Wla­di­mir Pu­tin un­ter­zeich­ne­te am Frei­tag ein ent­spre­chen­des De­kret zur Ver­tei­di­gung der „na­tio­na­len In­ter­es­sen Russ­lands“. Das Ein­fuhr­ver­bot gilt für die meis­ten land­wirt­schaft­li­chen Pro­duk­te aus dem Wes­ten, vor al­lem aus der EU. Russ­land re­agiert da­mit auf die Wirt­schafts­sank­tio­nen, die Brüs­sel we­gen der Un­ter­stüt­zung Mos­kaus für pro­rus­si­sche Se­pa­ra­tis­ten in der Ost-Ukrai­ne seit 2014 ver­hängt und be­reits zwei­mal ver­län­gert hat – zu­letzt am Mitt­woch, eben­falls bis En­de 2018.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.