„Kü­he su­chen eher nicht den Schat­ten“

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - GEMEINDEN -

Zum Ar­ti­kel „Wie viel Schat­ten brau­chen Wei­de­tie­re?“am 27. Ju­ni in der SZ er­reich­te uns fol­gen­der Le­ser­brief.

„Ich ha­be lan­ge Jah­re als Land­wirt ge­ar­bei­tet und da­bei die Er­fah­rung ge­macht, dass Kü­he auf der Wei­de eher nicht den Schat­ten su­chen. Ich kann von ei­nem kon­kre­ten Fall be­rich­ten. Es war auf ei­nem grö­ße­ren land­wirt­schaft­li­chen Be­trieb in Bu­bi­kon am Zü­rich­see. An ei­nem hei­ßen Som­mer­tag rie­fen be­sorg­te Men­schen die Po­li­zei, da un­se­re Her­de auf der Wei­de in der Son­ne stand. Als die Po­li­zei ein­traf, fand sie die gan­ze Her­de in der Son­ne ste­hend, ob­wohl für al­le aus­rei­chend Schat­ten am Wald­rand zur Ver­fü­gung stand. Es gab da­mals schon „Pseu­do-Tier­schüt­zer“, die mehr vom Um­gang mit Tie­ren wis­sen woll­ten, als die, die täg­lich mit die­sen ar­bei­ten und sie gut be­han­deln. Für den Land­wirt ist es schon aus wirt­schaft­li­chen Grün­den wich­tig, dass es sei­nen Tie­ren gut geht, da sie sonst kei­ne „Leis­tung“, sprich Milch und Fleisch, er­brin­gen. Bern­hard Roh­ner, Sa­lem

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.