Drei Ver­letz­te nach Auf­fahr­un­fall

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - BLICK INS ALLGÄU -

AL­TUS­RIED (sz) - Bei ei­nem Auf­fahr­un­fall sind am Frei­tag drei Per­so­nen ver­letzt wor­den, ei­ne Frau so­gar schwer. Sie muss­te von der Feu­er­wehr aus ih­rem Fahr­zeug be­freit wer­den.

Ge­gen 14.45 Uhr wur­den laut Polizeibericht Ret­tungs­dienst und Po­li­zei über den Ver­kehrs­un­fall in­for­miert, der kurz zu­vor ein paar hun­dert Me­ter nach dem Kreis­ver­kehr am Orts­aus­gang in Rich­tung Kemp­ten auf der Staats­stra­ße 2009 pas­siert war. Nach der­zei­ti­gem Kennt­nis­stand der Ver­kehrs­po­li­zei Kemp­ten muss­te ei­ne 36-jäh­ri­ge Au­to­fah­re­rin auf der Fahr­bahn an­hal­ten, da sie nach links ab­bie­gen woll­te, we­gen Ge­gen­ver­kehr aber war­ten muss­te. Dies be­merk­te ei­ne nach­fol­gen­de Au­to­fah­re­rin of­fen­bar nicht und fuhr auf den ste­hen­den Pkw auf. Die 66-jäh­ri­ge Un­fall­ver­ur­sa­che­rin wur­de da­bei in ih­rem Fahr­zeug ein­ge­klemmt und muss­te von der alar­mier­ten Feu­er­wehr Al­tus­ried be­freit wer­den; sie er­litt schwe­re, aber zum jet­zi­gen Zeit­punkt nicht le­bens­ge­fähr­li­che Ver­let­zun­gen. Leich­te Ver­let­zun­gen zog sich die Fah­re­rin des an­de­ren Pkw zu, eben­so wie ihr mit im Fahr­zeug be­find­li­cher zwölf­jäh­ri­ger Sohn. Al­le drei wur­den vom Ret­tungs­dienst in ein Kran­ken­haus ge­bracht. Der Ge­samt­sach­scha­den be­trägt min­des­tens 15 000 Eu­ro. Bei­de Au­tos muss­ten von ei­nem Ab­schlepp­dienst ge­bor­gen wer­den. Die Staats­stra­ße war im Un­fall­be­reich für rund ei­ne St­un­de kom­plett ge­sperrt und muss­te zum Ab­schluss durch die Feu­er­wehr noch ge­rei­nigt wer­den. Durch die Ver­kehrs­po­li­zei Kemp­ten wur­den die Er­mitt­lun­gen auf­ge­nom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.