Sor­ge vor G20-Gip­fel wächst

Po­li­zei warnt vor „mas­si­ven An­grif­fen“lin­ker Ak­ti­vis­ten

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - ERSTE SEITE -

HAM­BURG/BER­LIN (dpa) - We­ni­ge Ta­ge vor dem G20-Gip­fel in Ham­burg wächst die Sor­ge vor mög­li­cher Ge­walt in der Han­se­stadt. Für Pro­tes­te ge­gen das Tref­fen der Staats­und Re­gie­rungs­chefs mo­bi­li­sie­re die links­ex­tre­me Sze­ne be­reits seit ver­gan­ge­nem Jahr, be­rich­te­te Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­ziè­re (CDU) am Di­ens­tag. Das ge­walt­tä­ti­ge Po­ten­zi­al am Ran­de des Tref­fens der In­dus­trie- und Schwel­len­län­der wer­de auf 8000 Per­so­nen ge­schätzt. Auch Ham­burgs Po­li­zei­prä­si­dent Ralf Mar­tin Mey­er äu­ßer­te sich be­sorgt. Er sag­te, dass zu­letzt „Be­we­gun­gen der au­to­no­men Sze­ne Rich­tung Ham­burg zu be­ob­ach­ten ge­we­sen sind“. Ak­ti­vis­ten aus Skan­di­na­vi­en, der Schweiz und aus Ita­li­en spiel­ten da­bei ei­ne nicht un­er­heb­li­che Rol­le. „Hier geht es ja wohl nicht um Sitz­blo­cka­den, son­dern um mas­si­ve An­grif­fe.“Lin­ke Ak­ti­vis­ten und die Po­li­zei ste­hen sich seit Ta­gen un­ver­söhn­lich ge­gen­über.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.