Min­des­tens 200 Eu­ro

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - JOURNAL -

An­ge­sichts des Bu­s­un­falls auf der Au­to­bahn 9 will Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­ter Alex­an­der Do­brindt (CSU) Be­hin­de­run­gen von Ret­tungs­kräf­ten dras­tisch schär­fer ahn­den. Bil­den Au­to­fah­rer kei­ne Not­gas­se, sol­len statt der bis­he­ri­gen Geld­bu­ße von 20 Eu­ro künf­tig min­des­tens 200 Eu­ro und zwei Punk­te in der Ver­kehrs­sün­der­da­tei in Flens­burg dro­hen. „Wir wer­den die ge­plan­te Er­hö­hung der Buß­gel­der noch ein­mal deut­lich ver­schär­fen“, sag­te Do­brindt der „Bild“-Zei­tung, die als ers­te über die Plä­ne be­rich­te­te. Im schwers­ten Fall mit Sach­be­schä­di­gung sol­len nach An­ga­ben des Mi­nis­te­ri­ums bis zu 320 Eu­ro, zwei Punk­te so­wie ein Mo­nat Fahr­ver­bot fäl­lig wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.