Frei­bä­der schlie­ßen für zwei Wo­chen

Krank­heits­be­ding­te Per­so­nal­pro­ble­me zwin­gen Stadt zu ra­di­ka­lem Schritt

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - REGION - Von Stef­fen Lang

BAD WURZACH (sl) - Die Frei­bä­der in Bad Wurzach und Hauerz müs­sen vor­aus­sicht­lich vom 15. Ju­li an zwei Wo­chen schlie­ßen. Das Frei­bad­fest in Bad Wurzach fällt aus. Die­se Hi­obs­bot­schaf­ten wur­den am Mon­tag­abend im Rats­aus­schuss für Tou­ris­mus be­kannt­ge­ge­ben.

Grund ist Per­so­nal­man­gel. Wie Bür­ger­meis­ter Ro­land Bürk­le (CDU) er­klär­te, sind von drei bei der Stadt an­ge­stell­ten Schwimm­meis­ter­ge­sel­len zwei län­ge­re Zeit krank. Als dies noch nicht ab­seh­bar war, wur­de dem drit­ten, nun ein­zig ge­sun­den, für die zwei­te Ju­li­hälf­te Ur­laub ge­neh­migt. Al­le Be­mü­hun­gen, kurz­fris­tig ei­nen wei­te­ren so­ge­nann­ten Fach­an­ge­stell­ten für Bä­der­be­trie­be (FAB) ein­zu­stel­len, sind laut Bürk­le bis­lang fehl­ge­schla­gen. Auch der Ver­such, Frei­schaf­fen­de auf Ho­norar­ba­sis zu ver­pflich­ten, sei auf­grund der hor­ren­den Ho­no­rar­for­de­run­gen der An­ge­spro­che­nen ge­schei­tert.

„Die Stadt wird wei­ter­hin nichts un­ver­sucht las­sen, die Schlie­ßung über zwei Wo­chen zu ver­mei­den“, be­ton­te Bürk­le. Aber es ge­be eben sehr we­ni­ge Schwimm­meis­ter, das sei kein spe­zi­fi­sches Bad Wurz­acher Pro­blem, so das Stadt­ober­haupt. Man den­ke auch dar­über nach, statt ei­nes Schwimm­meis­ter­ge­sel­len ei­nen Meis­ter an­zu­stel­len, der dann auch Nach­wuchs aus­bil­den darf.

Ab­ge­se­hen vom be­vor­ste­hen­den Ur­laub des FAB könn­te es sein, dass ne­ben dem üb­li­chen Ru­he­tag die Frei­bä­der in Bad Wurzach (im­mer mon­tags) und Hauerz (fle­xi­bel) ei­nen wei­te­ren Schließ­tag pro Wo­che ha­ben wer­den. Die­sen wer­de die Stadt ver­su­chen, auf ei­nen Schlecht­wet­ter­tag zu le­gen, heißt es, so dass er re­la­tiv kurz­fris­tig an­ge­kün­digt wer­den könn­te.

Ein FAB reicht laut den gel­ten­den Ge­set­zen und Vor­schrift für den Be­trieb bei­der Frei­bä­der in der Ge­mein­de. Ein Schwimm­meis­ter ist im Ge­gen­satz zu ei­nem Ret­tungs­schwim­mer auch un­ter an­de­rem für die Tech­nik und die Was­ser­qua­li­tät zu­stän­dig. Stadt­rat Klaus Schütt (CDU) gab zu die­sem The­ma be­kannt, dass die DLRG, de­ren Orts­vor­sit­zen­der er auch ist, das für den 15. Ju­li ge­plan­te Frei­bad­fest ab­ge­sagt ha­be. Der Ver­ein kön­ne als Ver­an­stal­ter nicht das Ri­si­ko ein­ge­hen, an ei­nem sol­chen Tag mit ho­hem Be­su­cher­auf­kom­men oh­ne Schwimm­meis­ter den Be­trieb lau­fen zu las­sen.

FO­TO: STEF­FEN LANG

Ne­ben dem Bad in Hauerz muss auch das Frei­bad in Bad Wurzach (Fo­to) schlie­ßen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.