Trump greift Russ­land ver­bal an

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

WAR­SCHAU (dpa) - US-Prä­si­dent Do­nald Trump hat kurz vor sei­nem ers­ten Tref­fen mit Russ­lands Staats­chef Wla­di­mir Pu­tin das an­ge­spann­te Kli­ma zwi­schen den bei­den Welt­mäch­ten wei­ter an­ge­heizt. Trump kün­dig­te bei ei­nem Be­such in Po­len am Don­ners­tag Schrit­te ge­gen das „de­sta­bi­li­sie­ren­de Ver­hal­ten“Mos­kaus an. Dies be­zog er in ei­ner be­ju­bel­ten Re­de ans pol­ni­sche Volk vor al­lem auf die Po­li­tik Mos­kaus in der Ukrai­ne, aber auch in Sy­ri­en und ge­gen­über dem Iran. Auch US-Au­ßen­mi­nis­ter Rex Til­ler­son kri­ti­sier­te die rus­si­sche Au­ßen­po­li­tik.

Der Kreml re­agier­te prompt: „Mit die­ser Sicht­wei­se sind wir nicht ein­ver­stan­den“. Til­ler­son hat­te ge­sagt, Wa­shing­ton ver­ste­he die künf­ti­ge rus­si­sche Li­nie noch nicht. „Das ist ei­ne Ge­gen­sei­tig­keit, die man in dem Fall nur be­dau­ern kann“, sag­te der Kreml-Spre­cher Dmi­trij Pes­kow. Das Tref­fen in Ham­burg sol­le das wech­sel­sei­ti­ge Ver­ständ­nis för­dern.

Zu­dem wur­de be­kannt, dass die USA Po­len Ra­ke­ten des Typs „Pa­tri­ot“ver­kau­fen, um das Land vor mög­li­chen Ag­gres­sio­nen aus Russ­land zu schüt­zen. Nach Me­di­en­in­for­ma­tio­nen könn­ten die Ra­ke­ten ab 2022 ge­lie­fert wer­den. Der Deal soll ein Vo­lu­men von acht Mil­li­ar­den Dol­lar ha­ben. Po­lens Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter An­to­ni Ma­cie­r­ewicz lob­te die Trump-Re­gie­rung, un­ter der die Ver­hand­lun­gen be­schleu­nigt wor­den sei­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.