Wun­der­tü­te Wel­fen­fest

Heu­te be­gin­nen fünf­tä­gi­ge Fei­er­lich­kei­ten – Wein­gar­te­ner Bier „Kon­vent“wird im Stadt­gar­ten zu­sätz­lich aus­ge­schenkt

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - OBERSCHWABEN - Von Oliver Lin­sen­mai­er

WEIN­GAR­TEN - So neu, so an­ders, so un­ge­wiss wie nie zu­vor star­tet am heu­ti­gen Frei­tag das Wel­fen­fest in Wein­gar­ten. So gibt es erst­mals nicht nur ein Hüt­ten­dorf und da­mit auch kein klas­si­sches Fest­zelt. Auch in Sa­chen Bier gibt es noch ei­ne kurz­fris­ti­ge Neue­rung. Mar­tin Hipp wird heu­te das neu auf­ge­leg­te Wein­gar­ten-Bier „Kon­vent“im Stadt­gar­ten aus­schen­ken. Das passt auch per­fekt zur Fah­nen­über­ga­be, die als Auf­takt­ver­an­stal­tung längst der ei­gent­li­che Ge­heim­tipp des Wel­fen­fes­tes ist. „Da hat sich ein­fach ein be­son­de­res Flair ent­wi­ckelt. Ich kann auch nicht ge­nau sa­gen, war­um“, sagt Horst Wiest, stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der der Wel­fen­fest­kom­mis­si­on. „Man kennt sich. Das ist eben un­ser Fest.“

Wie per­sön­lich der Frei­tag­abend trotz ste­ten Wachs­tums noch im­mer ist, ver­deut­licht Wiest mit ei­ner Zahl. Mehr als 70 Pro­zent der Leu­te ken­ne er per­sön­lich. Das ma­che den Cha­rak­ter aus. Deut­lich klei­ner, aber eben­so per­sön­lich sei es schon vor 30 Jah­ren ge­we­sen, als man an­fing, die Fah­nen­über­ga­be ein we­nig zu fei­ern. Da­mals sei nach der Ze­re­mo­nie, die jahr­zehn­te­lang auf dem Lö­wen­platz statt­ge­fun­den hat­te, im­mer ein je­der nach Hau­se ge­gan­gen. „Die Leu­te sind di­rekt wie­der heim, ob­wohl man bei­sam­men war. Da muss­ten wir was ma­chen“, er­in­nert sich Wiest. Kur­zer­hand lud er ein paar Kis­ten Bier und Wein in sei­nen Trans­por­ter und be­grün­de­te mit ein paar Freun­den die heu­ti­gen Fei­er­lich­kei­ten.

Vie­le Jah­re spä­ter, um das Jahr 2011, wur­de der Bo­den­be­lag auf dem Lö­wen­platz aus­ge­tauscht, wes­we­gen die Fah­nen­über­ga­be in den Stadt­gar­ten um­zie­hen muss­te. Doch dort war das Am­bi­en­te noch viel schö­ner, so­dass man sich ent­schloss, den Auf­takt des Wel­fen­fes­tes künf­tig im­mer dort zu be­ge­hen. „Un­ter den Bäu­men mit je­der Men­ge Platz – ein herr­li­cher Platz zum Fes­ten“, meint Wiest. Längst schen­ken dort die Plätz­ler und die Wel­fen­fest­kom­mis­si­on an zwei Bier­wä­gen aus. In die­sem Jahr gibt es dort Far­ny und Lei­bin­ger. Doch wird es aus­nahms­wei­se ei­nen wei­te­ren Bier-Stand ge­ben. Das Be­son­de­re dar­an: Es ist ein Wein­gar­ten­Bier. Ganz in der Tra­di­ti­on der brau­en­den Mön­che und der letz­ten Wein­gar­te­ner Braue­rei Ko­e­pff, die im Jahr 1984 den Be­trieb ein­stel­len muss­te, hat­ten die Freun­de Mar­tin Hipp und Andre­as Kun­ze­mann seit 2015 an ei­nem Bier ge­ar­bei­tet, das letzt­lich seit An­fang des Jah­res im Gast­haus Alt. Och­sen aus­ge­schenkt wird (die SZ be­rich­te­te).

Und weil das Bier der neu be­grün­de­ten „Alt­dor­fer Klos­ter­braue­rei“so gut an­ge­nom­men wur­de, wird das na­tur­trü­be „Kon­vent“nun auch bei der Fah­nen­über­ga­be aus­ge­schenkt. Doch da­mit nicht ge­nug: Um an die al­ten Braue­rei-Li­ni­en der Stadt zu er­in­nern und weil heu­te der 100. Ge­burts­tag des letz­ten Ko­e­pff-Be­sit­zers wä­re, ha­ben sich zwei Nach­fah­ren der Fa­mi­lie Ko­e­pff ent­schie­den, die ers­te Schicht am Stand zu über­neh­men.

Am Sonn­tag­mor­gen wird dann für Wein­gar­te­ner Bür­ger ab 65 Jah­ren und aus­wär­ti­gen Gäs­ten ei­ne Stadt­rund­fahrt an­ge­bo­ten. Par­al­lel wird im Stadt­gar­ten ein Öku­me­ni­scher Got­tes­dienst ab­ge­hal­ten, be­vor das Städ­ti­sche Orches­ter auf­tritt und Kin­der auf der „Schwä­bi­schen Ei­sen­bahn“mit­fah­ren dür­fen. Um 14 Uhr star­tet auf dem Fest­platz der Wel­fen­lauf für Kin­der; um 17 Uhr fin­det ei­ne Auf­füh­rung des Wel­f­en­thea­ters vor der Ba­si­li­ka statt.

2500 kos­tü­mier­te Kin­der

Rich­tig laut und voll wird es dann am Mon­tag ab 9.30 Uhr, wenn der Gro­ße Fest­zug mit rund 2500 kos­tü­mier­ten Kin­dern durch die In­nen­stadt zieht. Um 16 Uhr gibt es dann den tra­di­tio­nel­len Luft­bal­lon­wett­be­werb für al­le Grund­schu­len, Kin­der­gär­ten und Kin­der aus Wein­gar­ten im Pau­sen­hof der Tal­schu­le, be­vor am Mon­tag­abend um 22.30 Uhr das gro­ße Feu­er­werk mit Mu­sik ge­zün­det wird. Der­weil geht es am Mon­tag et­was ge­müt­li­cher zu, wenn am Abend im und ober­halb des Bier­gar­tens noch das Quiz für Bür­ger ge­bo­ten wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.