Mehr Kon­to­ab­fra­gen durch Be­hör­den

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIRTSCHAFT -

BER­LIN (AFP) - Deut­sche Be­hör­den prü­fen im Kampf ge­gen Steu­er­be­trug oder So­zi­al­miss­brauch so oft wie nie zu­vor Pri­vat­kon­ten. In den ers­ten sechs Mo­na­ten die­ses Jah­res sei­en beim zu­stän­di­gen Bun­des­zen­tral­amt für Steu­ern 340 265 Ab­fra­gen ein­ge­gan­gen und da­mit 83 Pro­zent mehr als im Vor­jah­res­zeit­raum, be­rich­te­te die „Welt am Sonn­tag“un­ter Be­ru­fung auf An­ga­ben des Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­ums. Da­mit sei zur Jah­res­mit­te schon fast der Re­kord­wert des Vor­jah­res er­reicht. Im Jahr 2016 ha­be es 358 228 Ab­fra­gen ge­ge­ben. Im ers­ten Halb­jahr wur­den dem Be­richt zu­fol­ge 89.134 Kon­ten aus steu­er­li­chen Zwe­cken ab­ge­fragt und da­mit 69 Pro­zent mehr als im Vor­jahr. Die An­fra­gen der So­zi­al­be­hör­den und Ge­richts­voll­zie­her stie­gen um 89 Pro­zent auf 251 131.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.