„Es wird al­les gut, so­wie­so!“

130 Schü­ler der Jo­hann-Andre­as-Rauch-Re­al­schu­le wer­den fei­er­lich ver­ab­schie­det – Schul­bes­te sind Pia Schön­herr und Sa­rah Woch­ner

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WANGEN - Von Ed­gar Roh­mert

WANGEN - „Ha­ben Sie in Ih­rer Schul­zeit auch die Re­geln ge­bro­chen?“Die­se span­nen­de Frage stand am An­fang der Ent­lass­fei­er an der Jo­hann-Andre­as-Rauch-Re­al­schu­le, bei der 130 Schü­ler ver­ab­schie­det wur­den. Dass man trotz man­cher Re­gel­ver­stö­ße und Durst­stre­cken am En­de recht er­folg­reich sein kann, be­wei­sen die Prü­fungs­er­geb­nis­se in die­sem Jahr: Von 131 Prüf­lin­gen ha­ben 130 ih­ren Re­al­schul­ab­schluss be­stan­den – mit ei­nem No­ten­durch­schnitt von 2,3. Zwei Schü­le­rin­nen be­stan­den ih­re Prü­fun­gen mit der No­te 1,0. Vie­le wei­te­re Schü­ler er­hiel­ten Prei­se und Be­lo­bi­gun­gen.

Mit viel Charme führ­ten die Mo­de­ra­to­ren Eli­sa Bern­hard, Ma­rei­ke Schin­de­le, Chi­a­ra Reisch und Mat­tis Vo­che­zer durch das un­ter­halt­sa­me Abend­pro­gramm. Zur Be­grü­ßung for­der­ten sie die Gäs­te, ins­be­son­de­re aber ih­re Leh­rer und nicht zu­letzt auch OB Micha­el Lang auf, sich zu „ou­ten“, und über ih­re Re­gel­ver­stö­ße wäh­rend ih­rer Schul­zeit zu be­rich­ten. Da wur­de dann eif­rig aus dem Näh­käst­chen ge­plau­dert.

33 Prei­se, 39 Be­lo­bi­gun­gen

Clau­di­us Spitzl aus der 10b be­ein­druck­te mit ei­nem Film­bei­trag zu „Un­se­re 10er“, wäh­rend Va­nes­sa Nitz­sche (10c) und Karl Gör­nitz (10e) mit ih­rem Mu­sik­bei­trag „Ha­lo“die Zu­hö­rer be­geis­ter­ten. El­tern­bei­rats­vor­sit­zen­der Jür­gen Lutz gab of­fen zu, dass er wäh­rend sei­ner Schul­zeit in der elf­ten Klas­se haupt­säch­lich ge­schla­fen ha­be. Das Schul­ab­schluss-Mot­to der Schü­ler „Ges­tern Hu­go – Heu­te Boss“auf­grei­fend, mein­te er, dass die Mitt­le­re Rei­fe ein ers­ter wich­ti­ger Schritt auf dem Weg in die Chef­eta­ge sei: „Die Schul­zeit ist vor­bei, nun heißt’s ler­nen!“

In sei­nem Über­blick über die Prü­fungs­er­geb­nis­se brach Kon­rek­tor Mar­tin Ra­th­geb zu­nächst die Re­geln, weil er oh­ne Kra­wat­te kam. Den dies­jäh­ri­gen Ab­schluss­jahr­gang, be­ste­hend aus fünf Klas­sen, be­zeich­ne­te er als „span­nend und auf­re­gend“. Auf die Prü­fungs­er­geb­nis­se kön­ne man stolz sein: Zehn Schü­ler be­stan­den mit „sehr gut“, 62 mit „gut“, 55 mit „be­frie­di­gend“, 3 mit „aus­rei­chend“. Es gab 33 Prei­se und 39 Be­lo­bi­gun­gen. Pia Schön­herr und Sa­rah Woch­ner be­stan­den ih­re Prü­fun­gen mit der No­te 1,0.

Auf die Frage, was die Schü­ler nach der Schu­le ma­chen, konn­te der Kon­rek­tor ge­naue Aus­kunft ge­ben: 27 Schü­ler ma­chen ei­ne Aus­bil­dung, 99 ge­hen an wei­ter­füh­ren­de Schu­len, fünf ma­chen ein Frei­wil­li­ges So­zia­les Jahr. Ra­th­geb lob­te die gu­te Zu­sam­men­ar­beit mit den Be­ruf­li­chen Schu­len in Wangen, und die Re­al­schu­le sieht er auf ei­nem sehr gu­ten Weg.

„Ganz schön in Fahrt“hieß es beim kur­zen Rück­blick auf die Ab­schluss­fahr­ten nach Ber­lin. Leh­re­rin Ruth Kö­nig er­leb­te ih­re Schü­ler da­bei als „nim­mer­sat­te Rau­pen“, die sich am En­de aber in „wun­der­schö­ne Schmet­ter­lin­ge“ver­wan­del­ten.

Freund­schaft und En­ga­ge­ment

Hei­ko Kloos, der von den Mo­de­ra­to­ren char­mant als ihr „Lieb­lings­schul­lei­ter“be­grüßt wur­de, ver­ab­schie­de­te die 10er-Klas­sen mit ei­ner Le­bens­weis­heit: „Egal was kommt, es wird gut – so­wie­so. Im­mer geht ’ne neue Tür auf – ir­gend­wo. Auch wenn’s grad nicht so läuft…“Im Rück­blick auf die ver­gan­ge­nen Schul­jah­re freut er sich über die ho­he Ak­zep­tanz der Re­al­schu­le. Die jun­gen Re­al­schü­ler, die er ver­ab­schie­de­te, sieht er als „sehr sym­pa­thi­sche jun­ge Leu­te“, de­nen nun die Welt of­fen steht. Die Qua­li­tät ei­nes Jahr­gangs hän­ge für ihn nicht al­lein von den No­ten ab, son­dern ins­be­son­de­re vom Ge­mein­schafts­geist, von Freund­lich­keit und Freund­schaft, vom En­ga­ge­ment. Dies al­les zeich­ne die Re­al­schu­le und vor al­lem die­sen Ab­schluss­jahr­gang aus.

Der Hö­he­punkt des Abends war die Über­rei­chung der Ab­schluss­zeug­nis­se: Die Schü­ler ern­te­ten da­bei viel Lob von ih­ren Klas­sen­leh­rern, das ga­ben die Schü­ler aber auch zu­rück. So wur­de Frie­de­mann Scheiffele als Klas­sen­leh­rer der 10 c zum „bes­ten Klas­sen­leh­rer der Welt“ge­kürt.

Unend­li­che Ge­duld der Leh­rer

OB Micha­el Lang wünsch­te al­len Ab­gän­gern ei­nen gu­ten Neu­start: „Macht das, was euch eu­er Herz sagt!“Ste­fan Pfis­terers „O So­le Mio“lei­te­te vir­tu­os über zur Preis­über­ga­be durch die Fach­schaft Fran­zö­sisch und den För­der­ver­ein „Fo­rum“, der den So­zi­al­preis ver­lieh. Hei­ke Di­eing durf­te in die­sem Jahr die­sen Preis an die Her­aus­ge­ber der Schü­ler­zei­tung ver­lei­hen, die im Be­reich Re­al­schu­le als bes­te Schü­ler­zei­tung Deutsch­lands den Wett­be­werb Kul­tur ge­wann. Mit der Ver­lei­hung des „Jo­hann-Andre­as-Rauch-Award“an die at­trak­tivs­ten, flip­pigs­ten, sport­lichs­ten und san­ges­lus­tigs­ten Leh­rer und der Ab­schluss­re­de der Schü­ler­spre­che­rin Lin­da Fri­cker (10a) nahm die Ent­lass­fei­er noch ein­mal Fahrt auf: „Man kann nicht sa­gen, dass wir rei­fer ge­wor­den sind, aber äl­ter. Die Leh­rer hat­ten es nicht leicht mit uns, aber sie ha­ben ihr Bes­tes ge­ge­ben.“Lin­da lob­te die unend­li­che Ge­duld der Re­al­schul­leh­rer, und ver­ab­schie­de­te sich mit der Schü­ler­band und den Wor­ten: „Ihr wer­det mir feh­len!“

FO­TO: ROH­MERT

Das Bild zeigt die bei­den Schul­bes­ten Pia Schön­herr und Sa­rah Woch­ner, de­nen Schul­lei­ter Hei­ko Kloos be­son­ders gra­tu­liert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.