Sport­no­ti­zen

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

Pa­tel­la­seh­nen­riss bei Mat­tek-Sands: USTen­nis­spie­le­rin Betha­nie Mat­tek-Sands hat sich bei ih­rem auf­se­hen­er­re­gen­den Sturz in Wim­ble­don die Pa­tel­la­seh­ne ge­ris­sen und wird mo­na­te­lang aus­fal­len. Das gab die Num­mer 1 der Dop­pel-Welt­rang­lis­te in ei­nem Li­ve-Vi­deo auf Face­book un­ter Trä­nen be­kannt. Am Sonn­tag flog Mat­tek-Sands von Lon­don nach New York, um sich ope­rie­ren zu las­sen. Die 32-Jäh­ri­ge war in ih­rem Ein­zel ge­gen Sora­na Cirs­tea (Ru­mä­ni­en) aus­ge­rutscht und hat­te se­kun­den­lang laut­stark um Hil­fe ge­ru­fen.

Tri­umph für La­bour­eur/Su­de: Die Beach­vol­ley­bal­le­rin­nen Chan­tal La­bour­eur und Ju­lia Su­de ha­ben sich drei Wo­chen vor der Welt­meis­ter­schaft in Wi­en in den Kreis der Me­dail­len­kan­di­da­tin­nen ge­spielt. Das Duo aus Stutt­gart und Fried­richs­ha­fen be­zwang beim Tur­nier im schwei­ze­ri­schen Gstaad die Welt­rang­lis­ten­ers­ten La­ris­sa/Ta­li­ta aus Bra­si­li­en im Fi­na­le mit 2:0 (21:18, 22:20) und fei­er­te den zwei­ten Tri­umph in der Ma­jor Se­ries nach 2016 in Po­rec. „In den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten hat­ten wir viel Druck, das hat man un­se­rem Spiel auch an­ge­merkt. Das ha­ben wir jetzt aber ab­ge­schüt­telt“, sag­te Ju­lia Su­de, die mit ih­rer Part­ne­rin 40 000 Dol­lar (rund 35 000 Eu­ro) Preis­geld er­hielt.

Re­kord­sa­lär für Bas­ket­bal­ler Har­den: Bas­ket­ball-Star Ja­mes Har­den hat sich mit den Hous­ton Ro­ckets auf ei­nen neu­en Ver­trag ge­ei­nigt. Der 27-Jäh­ri­ge un­ter­schrieb für vier Jah­re – bis En­de der Sai­son 2022/23. Über die Ver­trags­in­hal­te wur­de Still­schwei­gen ver­ein­bart; US-Me­dien­be­rich­ten zu­fol­ge soll der Kon­trakt mit 170 Mil­lio­nen Dol­lar (149 Mil­lio­nen Eu­ro) do­tiert sein. Das wä­re das höchst­do­tier­te Ar­beits­pa­pier in der Ge­schich­te der nord­ame­ri­ka­ni­schen Pro­fi­li­ga. „Hous­ton ist Hei­mat für mich“, sag­te Har­den, der in der ver­gan­ge­nen Sai­son auf durch­schnitt­lich 29,1 Punk­te, 11,2 As­sists und 8,1 Re­bounds pro Spiel kam.

Vol­ley­bal­le­rin­nen sie­gen nach Nie­der­la­ge: Die deut­schen Vol­ley­bal­le­rin­nen ha­ben beim Grand Prix der Di­vi­si­on 2 ih­ren ers­ten Sieg ge­fei­ert. Ei­nen Tag nach der 1:3 (25:19, 23:25, 18:25, 23:25)-Ent­täu­schung ge­gen Süd­ko­rea ge­wann das Team von Bun­des­trai­ner Fe­lix Koslow­ski im bul­ga­ri­schen Rus­se 3:0 (25:13, 25:21, 25:17) ge­gen Ka­sachs­tan.

Star­ker Stäb­ler: Der ehe­ma­li­ge Rin­gerWelt­meis­ter Frank Stäb­ler (Mus­berg) hat mit dem Sieg beim Grand Prix in War­schau ei­ne ge­lun­ge­ne WM-Ge­ne­ral­pro­be ge­fei­ert. Der 28-Jäh­ri­ge be­zwang im Fi­na­le der Klas­se bis 71 Ki­lo­gramm im grie­chisch-rö­mi­schen Stil den am­tie­ren­den Welt- und Eu­ro­pa­meis­ter Bal­int Kor­pa­si aus Un­garn mit 3:1. „Ich bin sehr glück­lich. Nun kann ich sehr zu­ver­sicht­lich in Rich­tung Welt­meis­ter­schaft bli­cken“, sag­te Stäb­ler. Rund sechs Wo­chen vor den Ti­tel­kämp­fen in Pa­ris (ab 21. Au­gust) prä­sen­tier­te sich Stäb­ler in aus­ge­zeich­ne­ter Form. Be­reits im Ach­tel­fi­na­le hat­te er sich beim 8:0 ge­gen den Olym­pia­drit­ten Sha­ma­gi Bolk­wad­se (Ge­or­gi­en) deut­lich durch­ge­setzt, im Halb­fi­na­le schlug er Asi­en­meis­ter Ta­ke­shi Izu­mi (Ja­pan) mit 3:1.

Rahm in Lon­don­der­ry vor­ne: Spa­ni­ens Gol­fTa­lent Jon Rahm hat sein ers­tes Tur­nier auf der Eu­ro­pean Tour ge­won­nen. Der 22-Jäh­ri­ge si­cher­te sich im nord­iri­schen Lon­don­der­ry sou­ve­rän den Ti­tel der Irish Open. Rahm, der vor­wie­gend auf der Pro­fi-Tour in Ame­ri­ka spielt, sieg­te mit ei­nem En­d­er­geb­nis von 264 Schlä­gen vor Ri­chie Ram­say aus Schott­land und dem En­g­län­der Mat­t­hew Sou­th­ga­te (bei­de 270 Schlä­ge). Er kas­sier­te bei dem mit sie­ben Mil­lio­nen Dol­lar do­tier­ten Event ein Preis­geld von mehr als ei­ner Mil­lio­nen Dol­lar. Von den sechs deut­schen Pro­fis um Mar­cel Siem hat­te kei­ner den Cut nach zwei Run­den über­stan­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.